Giggeli.ch

11. Februar 2014 10:34; Akt: 11.02.2014 10:34 Print

Kinderkrippen stören sich an Internet-Rating

Laien bewerten Hotels und Restaurants im Internet zuhauf. Neu kann jedermann auf einer Rating-Site Kitas beurteilen. Fachleute finden das unseriös.

storybild

Essen ungeniessbar, Hygiene mangelhaft: So können Eltern neuerdings im Internet ihre Krippen beurteilen. (Bild: Keystone)

Zum Thema
Fehler gesehen?

«Essen ungeniessbar», «Dekoration lieblos» oder «Einen besseren Platz für meinen Buben gibt es nicht»: So bewerten Eltern neuerdings auf der ersten Schweizer Ratingsite für Krippen Giggeli.ch die Betreuungseinrichtungen. Die Gesamtnote geht von «ausgezeichnet» bis «mangelhaft» – zudem können für das Konzept, die Betreuung, das Essen, die Hygiene und die Flexibilität zwischen 1 und 5 Sterne vergeben werden.

Ins Leben gerufen haben das Bewertungstool der Verein Webfreunde 0.2 aus Langnau am Albis ZH. Er hat auf der Site bereits alle im Internet aufgelisteten Krippen erfasst. «Die Idee zur Homepage kam uns, weil viele von uns oder in unserem Umfeld Eltern wurden und sich die Frage nach der richtigen Krippe stellte», sagt Reto Weber vom Verein Webfreunde 0.2 der «Zürichsee-Zeitung». Man will Eltern angesichts der vielen Angebote an Kindertagesstätten die Wahl erleichtern, mehr Transparenz für andere Eltern schaffen und die Evaluation einfacher machen.

«Um Missbräuche der Seite zu verhindern, halten wir die IP-Adressen der Besucher fest», so Weber, denn anonyme Bewertungen würden keinen Sinn machen. Kritische Äusserungen seien zwar erlaubt, doch beleidigende und unfaire Bewertungen würden seitens der Administratoren gelöscht werden. «Natürlich sind die Angaben im Internet mit Vorsicht zu geniessen», so Weber. Schliesslich seien die Beurteilungen nicht von pädagogischen Fachexperten, sondern von Eltern für Eltern.

Fachleute halten Site für unseriös

In der Krippenbranche kommt die Rating-Site nicht allzu gut an. Talin Stoffel, Geschäftsleiterin von Kibesuisse – Verband Kinderbetreuung Schweiz, hält sie für heikel und zweifelt an der Seriosität. Gerade die Internetbewertungen könne man gut fingieren. «Ich würde meine Krippe sofort 20-mal positiv bewerten», sagt Stoffel. Darum empfiehlt sie den Eltern, sich lieber vor Ort die Kita anzusehen und mit den Erzieherinnen zu reden und sich dadurch einen Eindruck von der Kindertagesstätte zu verschaffen.

Ähnlich sieht man dies auch bei der Kinderkrippe Chinderstern in Adliswil, wie Sprecherin Ursula Zanetti sagt. Sie stört sich daran, dass die Site nicht transparent genug ist: «Man erfährt nicht, wer die Bewertung abgegeben hat.» Auf diese Weise könne man einer Krippe schaden. Anders sieht man das bei der Kita Filia in Richterswil. «Uns stört es nicht, wenn die Nutzer der Site auf anonymem Weg ihre Meinung zu den Kitas äussern können», sagt die Leiterin der Kita Filia, Spresa Aliu. Natürlich gebe es auch schwarze Schafe unter den Kindertagesstätten, so Aliu. Die Seite giggeli.ch gäbe Eltern die Möglichkeit, andere Eltern über ihre schlechten, aber auch über ihre guten Erfahrungen im Bereich der Kinderbetreuung zu informieren.

(som)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Superdad am 11.02.2014 11:01 Report Diesen Beitrag melden

    Boykott Kitas

    und ich halte die Geldgeilen Kitas für unseriös !!! haben damals unsere Tochter früher aus der Kita nehmen wollen, aber mussten denn Preis für das ganze Jahr zahlen.. obwohl die warteschlange an Kunden gross war und Sie am nächsten Tag schon ein neues Kind hatten.

  • Menschen am 11.02.2014 12:49 Report Diesen Beitrag melden

    Fachleute?

    Ich lese nur Fachleute? Was wissen denn die was ein Vater und Mutter nicht wissen? Ob mein Kind gut behandelt wird und ob es sich freut auf den Kindergarten weiss ich besser als Fachleute. Können denn nur noch Fachleute beurteilen was richtig und gut ist? Der gesunde Menschenverstand ist um einiges besser als sogenannte Fachleute.

  • Paul Stettler am 11.02.2014 13:42 Report Diesen Beitrag melden

    Bitte nicht kritisieren nur zahlen!

    Die "Fachleute" lieben es nicht, wenn gewöhnliche Leute mit gesundem Menschenverstand eine Einschätzung ihrer Arbeit machen.

Die neusten Leser-Kommentare

  • I Am am 05.11.2014 14:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Selber erziehen

    Wer Kinder in die Welt setzt soll die auch selber erziehen. Früher war das so und da hatten die Kinder noch Manieren und waren anständig und nicht verzogen.

  • Paul Stettler am 11.02.2014 13:42 Report Diesen Beitrag melden

    Bitte nicht kritisieren nur zahlen!

    Die "Fachleute" lieben es nicht, wenn gewöhnliche Leute mit gesundem Menschenverstand eine Einschätzung ihrer Arbeit machen.

  • S. R. am 11.02.2014 13:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kriterien Katalog veröffentlichen.

    Das kommt dann so, wie bei den Hotel Bewertungen. Bin dort mal auf die Bewertungsregel Seiten von Hotels welche ich selber besucht hätte gegangen und schaute von sehr gut bis ganz schlecht. Diese Aussagen sind so widersprüchlich vor allem bekommt man den Eindruck die sehr guten seien zum Teil gekauft. Ein Hotel ist das eine aber eine Kinderkrippe ist das andere, hier geht es um Kinder. Um Beispiel: hier hat es viele nicht Deutsch sprechende Kinder! Was sagt das aus, Eltern meiden solche Krippen und eine Integration der Kinder in die Schulen wird schwierig.

  • Menschen am 11.02.2014 12:49 Report Diesen Beitrag melden

    Fachleute?

    Ich lese nur Fachleute? Was wissen denn die was ein Vater und Mutter nicht wissen? Ob mein Kind gut behandelt wird und ob es sich freut auf den Kindergarten weiss ich besser als Fachleute. Können denn nur noch Fachleute beurteilen was richtig und gut ist? Der gesunde Menschenverstand ist um einiges besser als sogenannte Fachleute.

  • Sepp am 11.02.2014 12:24 Report Diesen Beitrag melden

    heikel

    Wenn mir mein Konkurrent nicht gefällt, weiss ich ja dann was zu tun ist.........