Hoch-Ybrig SZ

30. Juli 2014 12:38; Akt: 30.07.2014 14:25 Print

Kleinbusgrosser Felsbrocken stürzt ins Tal

Im Hoch-Ybrig SZ sind am Dienstag mehrere Felsbrocken heruntergestürzt – darunter war mindestens einer so gross wie ein Kleinbus. Personen und Gebäude kamen nicht zu Schaden.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Bergsturz ereignete sich am Dienstag zwischen 19.30 Uhr und 19.45 Uhr, wie die Gemeinde Oberiberg mitteilte. Die zwischen 1000 und 2000 Kubikmeter Stein gingen in Richtung Alp Jängli nieder.

Felsbrocken verschütteten einen Landwirtschaftsweg zwischen der Fuederegg im Hoch-Ybrig und dem Bergrestaurant Adlerhorst. Die Zufahrt bleibt vorläufig gesperrt.

Personen, Tiere und Gebäude kamen nach ersten Erkenntnissen der Behörden nicht zu Schaden. Der Schadenplatz wurde am Mittwoch durch Vertreter der Gemeinde und des Kantons besichtigt.

Nicht der erste Felssturz dort

Ob der Felsturz im Zusammenhang steht mit den andauernden Regenfällen, müssten die Geologen erst untersuchten, sagte Gemeindeschreiber René Steiner auf Anfrage. In dem Gebiet hätten sich bereits früher Felsstürze ereignet.

Weitere Abklärungen würden in Zusammenarbeit mit dem kantonalen Amt für Wald und Naturgefahren erfolgen, heisst es in der Mitteilung. Die Abbruchstelle sollte am Mittwoch durch Geologen untersucht werden.

(sda)