Uster ZH

11. November 2018 12:13; Akt: 11.11.2018 12:13 Print

Kuh in Gülle verursacht Rettungsaktion

Eine Milchkuh brach am Samstagnachmittag durch einen Holzboden und landete in einer Grube voller Gülle.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Spezieller Einsatz für die Feuerwehr Uster: Am späten Samstagnachmittag musste sie zusammen mit dem Grosstierrettungsdienst und der Stadtpolizei Uster ausrücken. Der Grund war eine Milchkuh, die durch einen Holzboden brach und in die darunterliegende Grube voller Gülle fiel.

«Dank einem grossartigen Einsatz konnte die Kuh aus der misslichen Lage befreit werden», teilt die Stadtpolizei Uster auf Facebook mit. Die Kuh sei gesund und munter, heisst es weiter.

In der Schweiz kommt es immer wieder zu Vorfällen, wo Tiere aus einem Güllenloch gerettet werden müssen. Ruedi Keller vom Grosstierrettungsdienst Schweiz sagte vor einem Jahr zu 20 Minuten, dass sie rund 50 derartige Einsätze haben pro Jahr: «Wir sind uns gewohnt, in die Gülle zu springen.»


Ruedi Keller und Celine Blaser vom Grosstierrettungsdienst Schweiz im Einsatz.

(20M)