Teurer Defekt

06. Juli 2009 10:18; Akt: 06.07.2009 14:00 Print

Lamborghini brannte lichterloh

Pech hatte ein Sportwagenbesitzer gestern Abend in Spreitenbach. Während einem Besuch in einem Fast-Food-Restaurant in Spreitenbach fing sein Lamborghini Feuer. Der Motor brannte aus.

storybild
Fehler gesehen?

Die Rückfahrt von einem Autotreffen im Ausland ist einem älteren Lamborghini nicht gut bekommen. Sein Inhaber machte eine kurze Pause und wollte sich in Spreitenbach in einem Fast-Food-Restaurant verpflegen. Kurz nachdem er den teuren Sportwagen auf dem Parkplatz abstellte, fing der Motor Feuer. Schnell schossen hohe Flammen aus dem Motorraum und er brannte vollständig aus. Der Sachschaden beträgt rund 85 000 Franken. Glück hatte sein Kollege, der sein Liebhaberstück gleich hinter dem brennenden Auto parkiert hatte. Er konnte den Lamborghini wegfahren, bevor auch an seinem Wagen Schäden entstanden.

Dass es einer gehörigen Menge Löschmittel bedarf, um Flammen eines brennenden Motors zu ersticken, zeigt untenstehendes Video, das am Sonntag auf YouTube hochgeladen wurde. Der Brand hat sich offenbar gleichentags auf der Deutschen Rennstrecke Nürburgring zugetragen.


(ann)