10. Januar 2008 06:20; Akt: 10.01.2008 13:16 Print

Lastwagen stösst Tram aus den Schienen

Auf der Strecke zwischen Bahnhof Oerlikon und Bucheggplatz in Zürich ist es am Morgen zu einer heftigen Kollision zwischen einem Lastwagen mit Anhänger und einem Tram gekommen. Der Tramchauffeur wurde dabei mittelschwer verletzt.

Bildstrecke im Grossformat »

Fehler gesehen?

Der spektakuläre Unfall ereignete sich bei der Kreuzung Wehntaler- und Hofwiesenstrasse. Das Tram der Linie 15 war kurz vor 6 Uhr in Richtung Bucheggplatz unterwegs, der Lastwagen fuhr stadtauswärts.

Beim Abbiegen nach links verweigerte der 24-jährige Lastwagenchauffeur dem 51-jährigen Tramführer den Vortritt, worauf das Tram den Anhänger des Lastwagens erfasste. Das Tram wurde aus den Schienen gedrückt, wie eine Polizeisprecherin auf Anfrage der SDA sagte. Es erlitt Totalschaden.

Der 51-jährige Tramchauffeur wurde so schwer im Führerstand eingeklemmt, dass er erst nach eineinhalb Stunden von der Feuerwehr verletzt geborgen werden konnte. Im Tram befanden sich zum Zeitpunkt des Unfalls keine Fahrgäste. Polizei und Rettungskräfte waren mit insgesamt 20 Personen vor Ort. Der 24-jährige deutsche Lenker des Lastwagens blieb unverletzt. Die Ampeln an der Kreuzung waren zum Zeitpunkt der Kollision noch auf Nachtbetrieb gestellt und blinkten gelb.

Während die Spurensicherungs- und Räumungsarbeiten andauern, bleibt die Strecke zwischen Schaffhauserplatz und Bahnhof Oerlikon für die Trams der Linie 11 gesperrt. Richtung Bahnhof Oerlikon empfehlen die VBZ, die S-Bahn zu benutzen. Auch der Individualverkehr ist im Bereich der vielbefahrenen Kreuzung stark beeinträchtigt.

jcg