Streit im Kreis 4

02. August 2019 14:32; Akt: 02.08.2019 17:23 Print

Onkel von «Bachelor»-Mia mit Stichwaffe verletzt

Ein Mann ist am Nationalfeiertag im Kreis 4 durch eine Stichwaffe schwer verletzt worden. Beim Opfer soll es sich um den Onkel von Ex-«Bachelor»-Kandidatin Mia handeln.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Kurz vor 13.00 Uhr kam es in einem Lokal im Kreis 4 zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen. Dabei wurde ein 41-jähriger Mann schwer verletzt. Die sofort ausgerückten Patrouillen der Stadtpolizei Zürich konnten einen verdächtigen Mann noch vor Ort festnehmen, wie sie in einer Mitteilung schreibt.

Ein weiterer mutmasslicher Täter konnte im Rahmen einer Nahbereichsfahndung identifiziert und ebenfalls festgenommen werden. Die beiden mutmasslichen Täter, ein 22- und ein 34-jähriger Mann, werden der Staatsanwaltschaft zugeführt. Die verletzte Person musste durch die Sanität von Schutz & Rettung Zürich ins Spital gebracht werden.

Gemäss dem «Blick» handelt es sich beim Opfer um den Onkel von Ex-«Bachelor»-Kandidatin Mia. Auf Instagram postet sie ein Foto des genähten Halses. Zudem bittet sie Zeugen, sich bei der Polizei zu melden.

Polizei sucht Zeugen

Zur Spurensicherung wurden Spezialisten des Forensischen Instituts zugezogen. Die genauen Hintergründe und der Tathergang sind unklar und Gegenstand der laufenden Ermittlungen der Staatsanwaltschaft für schwere Gewaltkriminalität und der Kantonspolizei Zürich. Personen, die Angaben zum geschilderten Vorfall an der Dienerstrasse, in unmittelbarer Nähe der Langstrasse im Kreis 4, machen können, werden gebeten, sich bei der Kantonspolizei Zürich unter der Telefonnummer 044 247 22 11 zu melden.

Im April 2019 geriet Mias Bruder in die Schlagzeilen. Der 17-jährige schleuderte am Bahnhof Embrach ZH eine Frau auf die Gleise. Auch damals äusserte sich Mia zum Vorfall. Sie sei enttäuscht von ihm und wünsche sich, er bekäme einen Denkzettel verpasst.

(tam)