Zeitungsinserat

20. Februar 2020 11:08; Akt: 20.02.2020 13:08 Print

Mann sucht seit zwei Wochen sein Auto

Ein Senior findet seit zwei Wochen sein Auto nicht mehr. Mit einem Zeitungsinserat will er das Fahrzeug nun finden.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

«Hilfe! Wer hat mein Auto gesehen?» Das ist der erste Satz eines Zeitungsinserats eines 83-jährigen Seniors. Er findet seinen silbernen Nissan mit Aargauer Kennzeichen nicht mehr und vermutet, dass das Fahrzeug irgendwo in der Nähe der Badi Menziken im Kanton Aargau steht.

Umfrage
Haben Sie schon einmal Ihr Auto nicht mehr gefunden?

Wie die Tochter des Rentners zu Tele M1 sagt, dauert die Suche schon zwei Wochen. Dass jemand sein Auto nicht findet, ist keine Seltenheit. «Es ist schon vorgekommen, dass einer gemeint hat, sein Auto sei gestohlen worden», sagt Kevin Zimmerli, Marketingleiter des Shoppi Tivoli in Spreitenbach zum Fernsehsender. Es komme jährlich etwa zehnmal vor, dass sich verzweifelte Kunden ans Personal wenden würden.

Haben Sie Ihr Auto auch schon nicht mehr gefunden? Hat ein Bekannter von Ihnen sein Auto verloren? Melden Sie sich via Formular bei uns mit Ihrer Geschichte!

(tam)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Heiri am 20.02.2020 11:25 Report Diesen Beitrag melden

    Ich hab auch schon gesucht.

    Ich hab mein Auto auch schon verzweifelt gesucht. Am Airport ZH. Ich war 100% sicher in welchem Stockwerk und wo es steht. Dummerweise war ich im falschen Parkhaus. Die sehen in Kloten von innen alle gleich aus. Und ich bin noch lange nicht 80.

    einklappen einklappen
  • Gschiide Cheib am 20.02.2020 11:20 Report Diesen Beitrag melden

    Kenne das

    Kenne das, besonders wenn man das Auto irgendwo in einer Stadt abstellt und herumläuft. Meine Lösung: Whatsappchat mit mir selbst. Dort kann ich einen Standort und/oder Parkplatznummer schicken. Seither nie mehr das Auto gesucht.

    einklappen einklappen
  • der Findet am 20.02.2020 11:45 Report Diesen Beitrag melden

    Wer sucht...

    Ich habe mein Auto auch schon "verloren". In Gedanken versunken und lauter Stress habe ich im Parkhaus am Flughafen nicht aufgepasst.. hat eine Weile gedauert.. :-P

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Lucie am 20.02.2020 15:37 Report Diesen Beitrag melden

    Aufhören

    Vielleicht sollte der gute Mann das Autofahren aufgeben....bevor jemand zu Schaden kommt...

  • Böbö am 20.02.2020 15:11 Report Diesen Beitrag melden

    Selber schuld

    In jeden Parkhaus in Kloten gint es abreisszettel mit der Parkhaus Nr, dem Stockwerk und zusätzlich der Parkplatznummer zum selber eintragen.

  • Maun am 20.02.2020 15:11 Report Diesen Beitrag melden

    Fahrtüchtigkeitstest

    Für alle anderen Verkehrsteilnehmer ist es besse wenn er das Auto nicht mehr findet.Aber wenn er es findet sollte ein Test absolut Pflicht sein.Hoffe das wird auch gemacht.Es geht ja um die Sicherheit und nicht um Schikane.Ich bin im Rollstuhl wegen einer Krankheit und muss alle 3 Jahre einen Test machen.Das ist keine Schikane aber durch meine Erkrankung wichtig um zu sehen ob das fahren noch zulässig ist.Die Chancen sind sehr gering dass meine Erkrankung das mal nicht mehr zulässt,aber ich motze nicht rum.Aber fair und richtig wäre wenn ab einem gewissen Alter jeder so ein Test machen müsste.

  • Nath am 20.02.2020 15:01 Report Diesen Beitrag melden

    Lösung

    Deshalb fahre ich Zug, den finde ich auch noch, wenn ich senil bin.

  • Ilona Grübel am 20.02.2020 15:00 Report Diesen Beitrag melden

    ......

    Ich habe mein Velo mal gesucht. Ich habe gehirnt wie blöd. Am nächsten Tag ist mir dann in den Sinn gekommen, dass ich mit dem Velo zum Arzt und zu Fuss wieder nach Hause bin. Damals war ich aber nicht 83 sondern 16.