Zürich-Kloten

22. Juli 2014 12:02; Akt: 22.07.2014 12:22 Print

Meersäuli im Flughafen-Parking ausgesetzt

Ein Passant hat in der Nacht auf Dienstag im Parkhaus 2 des Flughafens Zürich eine Kartonschachtel mit drei Meersäuli drin entdeckt. Der Tierrettungsdienst sucht Zeugen.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Bei den ausgesetzten Tieren handelt es sich um drei unkastrierte Jungtiere im Alter von vier bis sechs Monaten. Vermutlich sind die beiden Männchen und das Weibchen Geschwister, wie es in einer Mitteilung des Tierrettungsdienstes heisst.

Ein Passant hatte in der Nacht auf Dienstag im 5. Stock des Flughafen-Parkhaus 2 eine Schachtel mit der Beschriftung Villeroy & Boch plus den drei Nagern darin gefunden und die Kantonspolizei Zürich alarmiert. Diese überbrachte die Schachtel dem Tierheim Pfötli im benachbarten Winkel ZH.

Schachtel voller Kot und Urin

«Die Tiere müssen mehrere Stunden in der Schachtel verbracht haben – diese war von Kot und Urin durchweicht», schreibt der Tierrettungsdienst. Zudem hätten sich weder Futter noch Wasser in der Box befunden. Wer etwas beobachtet hat oder Informationen zu den ausgesetzten Meerschweinchen hat, kann sich beim Tierrettungsdienst, Telefon 044 211 22 22 melden. Die Hinweise werden vertraulich behandelt.

(rom)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Nonym am 22.07.2014 12:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Harte Strafen gefordert

    So ein Verhalten kotzt mich an. Wenn der Besitzer gefunden wird, dann bitte eine ganz saftige Busse in vierstelliger Höhe mindestens, aufbrummen.

    einklappen einklappen
  • Alexandra W. am 22.07.2014 12:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ausgesetzte Meersäuli 

    schon letztes Jahr hat sich ein ebenso gemeiner Fall ereignet und eine Meersäuli Familie wurde in einer Schachtel im Freien ausgesetzt. Diese Tiere sind inzwischen allesamt bei uns daheim. Warum überlegen diese Leute nicht vorher, bevor sie sich Tiere anschaffen und wenn schon 'loswerden' bitte direkt im Tierheim, damit sie eine Chance auf Vermittlung haben.

    einklappen einklappen
  • James am 22.07.2014 12:18 Report Diesen Beitrag melden

    Parking...

    ...ist bestimmt Videoüberwacht, so sollte es nicht zu lange gehen bis die Aussetzer gefunden und bestraft werden...

Die neusten Leser-Kommentare

  • Stella am 23.07.2014 12:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Traurig aber wahr

    So eine Tat ist typisch für Menschen die unfähig sind, das Hirn eizuschalten BEVOR sie sich etwas lebendiges zulegen ! Leider ist da guter Rat teuer , deshalb plädiere ich für sehr hohe Geldstrafen weil dieses Mittel das Einzige ist, das eventuel weh tut ! Nur, leider können sich viele unter uns, jedes Problem mit Geld regeln ; immer noch zu viele !

  • Regula Hofstetter am 23.07.2014 10:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Tier aussetzen ist kein Kavaliersdelikt

    Wer Haustiere aussetzt begeht Tierquälerei, verstösst somit gegen geltendes Recht und macht sich strafbar. Vielleicht könnte man dies auch einmal einer solchen Meldung anfügen.

  • Neukki am 23.07.2014 09:33 Report Diesen Beitrag melden

    Meerschweinchen gehören in die Natur

    Meerschweinchen kommen aus den Peruanischen Anden. Dort kann es sehr kalt werden, genau wie in der Schweiz. Darum wäre es am besten, wenn man die Merrschweinchen nicht in einer Schachtel aussetzen würde. Sondern in die Freiheit entlassen würde. Die Meerschweinchen meiner Tochter haben wir letztes Jahr im nahegelegenen Wald in die Freiheit entlassen. Im Wald haben sie es sowieso viel schöner als im Käfig in der Wohnung.

    • Anna Klee am 23.07.2014 10:35 Report Diesen Beitrag melden

      Wie bitte?

      Erst Meerschweinchen zu Hause halten und dann im Wald frei lassen? Ich bin fassungslos.

    • Hedy Scholer am 23.07.2014 11:53 Report Diesen Beitrag melden

      Tiere aussetzen ist Tierquälerei!

      Da wird sich der Fuchs aber gefreut haben! Tier aussetzen ist zu recht strafbar. Unsere Meerschweinchen haben nicht mehr viel mit den Anden-Meerschweinchen gemeinsam und können in "Freiheit" nicht überleben. Sie sollten sich schämen!

    • Stella am 23.07.2014 12:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Himmeltraurig

      Toll..was Sie da ihrer Tochter beigebracht haben ! Hauptsache SIE haben ein gutes Gewissen ! Leute wie Sie sind einfach himmeltraurig mehr möchte ich dazu nicht sagen.....

    einklappen einklappen
  • vera am 22.07.2014 20:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ansporn zum denken

    meine 3 lieblingssprüche: Dass mir mein tier das liebste sei, sagst du, oh mensch, sei sünde. mein tier bleibt mir im sturme treu, der mensch nicht mal im winde.. kein mensch auf erden kann jemals so rein sein wie ein tier! solange menschen nicht denken, dass tiere nicht fühlen, müssen tiere fühlen, dass menschen nicht denken.

  • Meer.Säuli. am 22.07.2014 14:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    unverständlich!! :(

    Ich verstehe diese Menschen echt gar nicht! Wo haben sie ihr Hirn beim Kauf dieser lieben Tierchen gelassen?? Wir waren kürzlich auch in den Ferien und unsere 4 Stubentiger hatten liebevolle Betreuung. Es ist IMMER machbar, denn Meersäuli sind echt nicht sooo schwierig zu halten! Ich hoffe, diese feigen, herzlosen Monster bekommen ihre gerechte Strafe!!