Kanton Zürich

13. Januar 2020 11:38; Akt: 13.01.2020 11:38 Print

Mehr Schutz für Opfer von Stalkern

Im Kanton Zürich sollen Opfer von Stalking besser geschützt werden. Das hat der Kantonsrat am Montag entschieden.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Schutz für Stalking-Opfer wird im Kanton Zürich definitiv ausgeweitet: Die Polizei kann nun auch bei Stalkern einschreiten, die nicht in einer Beziehung zum Opfer stehen – zum Beispiel bei Nachbarn oder bei dem Arbeitskollegen.

Umfrage
Wurden Sie auch schon gestalkt?

Gewaltschutzmassnahmen wie etwa ein Rayon- oder Kontaktverbot waren zwar bisher auch möglich. Sie richteten sich aber primär gegen Ex-Partnerinnen und -Partner. Der Kantonsrat hat der Änderung des Gewaltschutzgesetzes am Montag in zweiter Lesung mit 139 zu 25 zugestimmt.

Ein verbreitetes Problem

Dagegen waren Grüne, AL und vereinzelte SVP-Kantonsräte. Die AL begründete ihr Nein damit, dass die Polizei dadurch noch mehr Rechte erhalte und noch mehr Daten erfassen könne.

Stalking ist ein verbreitetes Problem. Gemäss Zahlen der Regierung waren schon 15-18 Prozent der Frauen und 4-6 Prozent der Männer von irgend einer Form von Stalking betroffen.

(sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Wölfin am 13.01.2020 12:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ich fass es nicht.

    "Die AL begründete ihr Nein damit, dass die Polizei dadurch noch mehr Rechte erhalte und noch mehr Daten erfassen könne." Wenn ich sowas lese bekomme ich ganz dicke Schlagadern. Ich bin sonst nicht so, aber da wünsche ich denen Allen die dagegen sind mal so ein Stalker-Trauma. Mal schauen was sie dann nach dem langen Horrortrip sagen werden.

  • Enme am 13.01.2020 12:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Es ist höchste Zeit !

    Es ist an der Zeit das allgemein Opfer (von Stalker, Gewalt, sexual Täter etc) mehr Schutz bekommen ! Leider ist es zur Zeit so das Täter mit samt Handschuhen angefasst werden und mehr Schutz als die Opfer erhalten. Die Opfer werden praktisch nicht beachtet und müssen sich selber helfen. Die Täter bekommen in der Zelle -wenn sie überhaupt ins Gefängnis müssen- Anwalt, kosten und Logie etc etc. Hier bin ich absolut für svp. Und am besten auch die Namen veröffentlichen.

  • Neumann am 13.01.2020 13:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ja

    Stalking ist auch für einen Mann lästig und kann sein gewohntes Leben ruinieren. Kenn ich leider auch.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Neumann am 13.01.2020 13:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ja

    Stalking ist auch für einen Mann lästig und kann sein gewohntes Leben ruinieren. Kenn ich leider auch.

  • Wölfin am 13.01.2020 12:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ich fass es nicht.

    "Die AL begründete ihr Nein damit, dass die Polizei dadurch noch mehr Rechte erhalte und noch mehr Daten erfassen könne." Wenn ich sowas lese bekomme ich ganz dicke Schlagadern. Ich bin sonst nicht so, aber da wünsche ich denen Allen die dagegen sind mal so ein Stalker-Trauma. Mal schauen was sie dann nach dem langen Horrortrip sagen werden.

  • Enme am 13.01.2020 12:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Es ist höchste Zeit !

    Es ist an der Zeit das allgemein Opfer (von Stalker, Gewalt, sexual Täter etc) mehr Schutz bekommen ! Leider ist es zur Zeit so das Täter mit samt Handschuhen angefasst werden und mehr Schutz als die Opfer erhalten. Die Opfer werden praktisch nicht beachtet und müssen sich selber helfen. Die Täter bekommen in der Zelle -wenn sie überhaupt ins Gefängnis müssen- Anwalt, kosten und Logie etc etc. Hier bin ich absolut für svp. Und am besten auch die Namen veröffentlichen.