Am eigenen Polterabend

05. April 2010 16:42; Akt: 05.04.2010 16:57 Print

Mit dem Golfschläger halb tot geschlagen

Ein 28-Jähriger wollte bloss einen Streit schlichten und wurde von fünf Männern brutal zusammengeschlagen - unter anderem mit einem Golfschläger.

Fehler gesehen?

Das Opfer wollte in Schaffhausen einen Streit zwischen den Männern und Passanten schlichten, worauf einer der Unbekannten auf ihn losging. Als der 28-Jährige, der in der Nacht auf Karfreitag seinen Junggesellenabschied feierte, sich zur Wehr setzte, griffen auch die vier anderen Männer ins Geschehen ein.

Nach Angaben der Schaffhauser Polizei vom Montag traktierten sie den jungen Mann mit Faustschlägen und Fusstritten. Auch schlugen sie mit einem Golfschläger zu, den das Opfer anlässlich des Polterabends bei sich trug. Die Schläger liessen erst vom am Boden liegenden 28-Jährigen ab, als diesem drei weitere Männer zu Hilfe eilten.

Der scheidende Junggeselle wurde mit Verletzungen ins Spital gebracht. Trotz sofort angelegter Fahndung konnten die 20 bis 25 Jahre alten Täter bisher nicht gefunden werden.

(sda)