Stadt Zürich

30. Januar 2019 10:53; Akt: 30.01.2019 10:53 Print

Nespresso-Zwang in Schule ärgert Lehrer

Lehrer einer Stadtzürcher Primarschule ärgern sich über den Nespresso-Zwang. Die Kapseln seien weder nachhaltig noch würden sie den Fair-Trade-Standards entsprechen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

In einer Stadtzürcher Primarschule sorgen Nespresso-Kapseln von Nestlé für Ärger bei den Lehrern. Wegen einer in die Jahre gekommenen Mahlmaschine hatten die Lehrerinnen und Lehrer bei der Abteilung Immobilien Stadt Zürich (Immo) – dort werden für alle städtischen Angestellten Kaffeemaschinen beschafft – nach Ersatz gefragt. Diese teilte ihnen mit, dass sie nur eine Nespresso-Kapselmaschine liefern könne.

Umfrage
Benutzen Sie Kaffeekapseln?

Wie der «Tages-Anzeiger» schreibt, passt dieser Nespresso-Zwang den Lehrpersonen ganz und gar nicht. So ärgert sich eine Lehrerin: «Wir müssen unseren Kaffee selber bezahlen, dann wollen wir auch bestimmen können, was wir trinken.» Zudem seien die Nespresso-Kapseln weder nachhaltig noch würden sie den Fair-Trade-Standards entsprechen.

Bald neue Kaffeemaschinen auf dem Markt

Gründe für den Nespresso-Zwang lassen sich in den städtischen Richtlinien und Reglementen finden. Wie zum Beispiel im «Standardsortiment für Kaffeemaschinen» der Immo. Unterschieden wird dabei zwischen acht verschiedenen Raumtypen sowie der Anzahl der Benutzer. So ist für den Typ «Serviceraum/Lehrerzimmer bis 25 Mitarbeitende» eine Nespresso-Maschine für 1700 Franken vorgesehen.

Bis 2018 gab es noch eine Mahlkaffeemaschine von Saeco für 3000 Franken. Da es diese nicht mehr gibt, ist die Nespresso-Maschine im Business-Bereich die einzige Kaffeemaschine, die noch auf dem Markt verfügbar ist, so die Begründung der Immo.

Eigene Kaffeemaschine gemäss Hausordnung verboten

«Ich würde ja meine eigene Kaffeemaschine ins Büro mitnehmen, damit ich Kaffee aus fairem und nachhaltigem Handel trinken kann», sagt eine Mitarbeiterin aus der Stadtverwaltung zum «Tages-Anzeiger». Dies sei aber gemäss Hausordnung verboten. Denn wegen Energiesparmassnahmen dürfen weder private Kaffeemaschinen noch elektrische Heizöfen oder Luftbefeuchter aufgestellt werden.

Für die Lehrpersonen besteht aber Hoffnung. So heisst es bei der Immo, dass in diesem Jahr neue Maschinen auf den Markt kämen. Eine Ausschreibung für sämtliche Kaffeemaschinen – Mahl- und Kapselmaschinen – liege bereit und werde in den nächsten Wochen publiziert.

(mon)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Bernie S. am 30.01.2019 11:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Falsch informiert

    Nespresso hat Fair-Trade-Kaffee und von den Kapselsystemen sind sie die nachhaltigsten (sofern recycelt wird). Ansonsten gibt es eine Fülle von Nachahmer-Produkten, die in die Nespressomaschine passen. Aber Lehrer sind ein schwieriges Völkchen... man kann es eh nicht allen Recht machen...

    einklappen einklappen
  • Minnie Mouse am 30.01.2019 11:44 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Welch ein Drama um NICHTS!

    Liebe Lehrer, kümmert Euch um das, was wichtig ist - Euer Kaffee ist es definitiv nicht! Meinetwegen schlürft doch Tee!

    einklappen einklappen
  • S. aus L. am 30.01.2019 11:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Und wo genau liegt nun das Problem?

    WOW - solche Probleme möchte ich haben!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Lehrerin Zürich am 31.01.2019 08:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    So teuer

    1700.--! Was ist denn das für eine Maschine? Im aldi, Denner usw gibt's die Kaffeemaschine für 10.--, wenn die Kapseln gleichzeitig gekauft werden! Das sollte doch auch reichen.

  • Joe SH am 30.01.2019 18:33 Report Diesen Beitrag melden

    Nur Mokka

    Ich weigere mich Kaffee aus den Kapseln zu trinken. Viel zu viel Müll. Und ich weigere mich die "Riesen" zu finazeren.

  • Bettina am 30.01.2019 17:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wieso müssen die Steuerzahler

    den Lehrern eine Kaffeemaschine zahlen? Ist das Lohnbestandteil? OK die Postkader fliegen auch auf unsere Kosten nach Vietnam. Da sind die Lehrer ja recht bescheiden.

  • Frau Fuzzinello am 30.01.2019 17:40 Report Diesen Beitrag melden

    Alzheimer

    Es ist ja schon länger bekannt, dass im Kaffee enthaltene Säuren das Aluminium lösen und es im Gehirn von Alzheimerpatienten nachgewiesen werden kann. Ausserdem weiss niemand was in den Kapseln enthalten ist.

  • Ruth am 30.01.2019 16:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Richtig

    Lehrer haben immer und überall etwas dagegen. Schade um die wirklich guten Lehrer