Parkplätze

10. Juni 2014 13:55; Akt: 10.06.2014 13:55 Print

Neue Veloständer am HB führen zu Chaos

Mit einem zusätzlichen Bügelständer am Zürcher Hauptbahnhof blockiert die SBB bestehende Abstellplätze – und sorgt damit bei Zweiradfahrern für rote Köpfe.

storybild

Der neue Veloständer an der Museumsstrasse auf der Nordseite des Zürcher Hauptbahnhofs erschwert den Zugang zum bereits bestehenden Abstellplatz.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Wer am HB Zürich sein Velo abstellen möchte, muss seit zwei Wochen viel Geduld und Kraft aufbringen. Fahrräder müssen etwa zuerst umgestellt oder über die Bügel gehievt werden. Denn seit die SBB auf der Seite des Bahnhofs gegenüber vom Landesmuseum einen weiteren Veloständer montiert hat, ist der Zugang zum alten sowie zum neuen Veloständer komplett blockiert. Dadurch können viel weniger Fahrräder abgestellt werden als zuvor.

Das war so wohl nicht gedacht. SBB-Sprecher Daniele Pallecchi erklärte gegenüber dem «Tages-Anzeiger», dass die Koordination zwischen SBB und Stadt in diesem Fall nicht optimal funktioniert habe. Schuld an dieser Situation sei der Bau der Durchmesserlinie und die Container, die dafür auf der Nordseite des Bahnhofs platziert worden seien.

Fünf Minuten länger zum Parkieren

Stadt und SBB wollen nach Abschluss der Bauarbeiten für die Durchmesserlinie den ursprünglichen Zustand wiederherstellen. Der doppelseitige Veloständer soll weg, der neue Bügelständer soll bleiben. Darauf soll ein Halteverbotsschild mit der Aufschrift «Ab dem 23.06.2014» hinweisen, dessen Botschaft sich aber nur schwer erschliessen lässt. Gemäss Tiefbauamt-Sprecher Stefan Hackh gilt das Schild für Fahrräder. «Wenn Fahrräder am Veloständer angeschlossen sind, können wir diesen nicht entfernen.» Bis zur Demontage am 23. Juni müssen somit sämtliche Velos vom Platz entfernt werden.

Ersatz finden Zweiradfahrer auf dem Veloparkdeck bei der Postbrücke auf der anderen Seite des Bahnhofs, wie Pallecchi einräumt. SBB-Kunden, die vom Kreis 5 oder 6 kämen, um ihr Fahrrad abzustellen, brauchten dafür fünf Minuten länger. Dies müsse eben in Kauf genommen werden.

(blu)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Stadt Züricher am 10.06.2014 14:28 Report Diesen Beitrag melden

    stadt ist zuu Blöd

    Nur am jammern von wegen zu wenig wird für Velos gemacht, die Selben geben Millionen für einen Kran, reduzieren hunderte von Auto PP, sind aber nicht fähig einen einfachen und brauchbaren Velo PP zu planen und bauen!! So viel zum Thema, Stadt Züricher Politiker sind entweder einfach zu dumm oder dies ist gewollt, um nochmals viele Millionen für einen Brunkbau für Velos zu bekommen!! Langsam wirds mir mit dem Steuern zahlen zu blöde!!

    einklappen einklappen
  • Michi Büehler am 10.06.2014 14:53 Report Diesen Beitrag melden

    Schikanen?

    Nun werden auch die Velofahrer mal schikaniert. Als Autofahrer hätte ich da hunderte von weiteren Beispielen was sonst so quasi unter der Hand schleichend in diesem Stile eingeführt wurde... Finde Velos übrigens super, es geht hier nur um die Politik welche völlig an der Realität vorbei schiesst.

  • L.KO am 10.06.2014 14:17 Report Diesen Beitrag melden

    Daneben

    Völlig unnötig dieser Miist. Typisch Grün und SP eben.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • luciani lino am 10.06.2014 18:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    lustig

    schön, dass wir keine anderen probleme hsben

  • Trucker am 10.06.2014 16:47 Report Diesen Beitrag melden

    Einfache Lösung

    Auch für das Fahrradfahren sollte eine Prüfung abgelegt werden müssen; man nimmt am Verkehr teil, und da sollte ein minimales Grundwissen der Regeln Basic sein. Wenn ich jedoch beobachte, wie sich die meisten 2 - Radpiloten im Strassenverkehr benehmen, gehe ich davon aus, dass nicht mal 1/3 die Prüfung schaffen würde, Ergo, Platzproblem am HB gelöst..

  • Ich war über Pfingsten auf einer velotou am 10.06.2014 15:32 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Je weniger

    Je weniger Strassen, desto weniger Autos, je weniger Veloplâtze, desto weniger Velos. Logisch !

    • martin am 10.06.2014 17:13 Report Diesen Beitrag melden

      Richtig so

      Den Autofahrern gehts auch nicht besser es wird nur gestrichen gespart und verplant.

    einklappen einklappen
  • Michi Büehler am 10.06.2014 14:53 Report Diesen Beitrag melden

    Schikanen?

    Nun werden auch die Velofahrer mal schikaniert. Als Autofahrer hätte ich da hunderte von weiteren Beispielen was sonst so quasi unter der Hand schleichend in diesem Stile eingeführt wurde... Finde Velos übrigens super, es geht hier nur um die Politik welche völlig an der Realität vorbei schiesst.

  • Stadt Züricher am 10.06.2014 14:28 Report Diesen Beitrag melden

    stadt ist zuu Blöd

    Nur am jammern von wegen zu wenig wird für Velos gemacht, die Selben geben Millionen für einen Kran, reduzieren hunderte von Auto PP, sind aber nicht fähig einen einfachen und brauchbaren Velo PP zu planen und bauen!! So viel zum Thema, Stadt Züricher Politiker sind entweder einfach zu dumm oder dies ist gewollt, um nochmals viele Millionen für einen Brunkbau für Velos zu bekommen!! Langsam wirds mir mit dem Steuern zahlen zu blöde!!

    • P.Ramon am 10.06.2014 15:22 Report Diesen Beitrag melden

      Blöd.Blöd.

      Blöd sind die Leute welche es nicht schaffen 2 Minuten mehr einuplanen um ihr Fahrrad 100 Meter weiter weg als gewohnt zu Parkieren!

    einklappen einklappen