Regensdorf ZH

15. Januar 2020 10:26; Akt: 15.01.2020 10:26 Print

Neuer Versuch mit Grundeinkommen geplant

Das Experiment mit dem bedingungslosen Grundeinkommen in Rheinau war gescheitert. Ein Regensdorfer fordert nun einen neuen Versuch.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Nachdem der Versuch für ein bedingungsloses Grundeinkommen in Rheinau wegen Geldmangels gescheitert ist, startet ein Bürger aus Regensdorf einen neuen Versuch: Er hat im Kantonsrat eine Einzelinitiative eingereicht. Diese fordert einen wissenschaftlich begleiteten Modellversuch.

Umfrage
Wünschen Sie sich ein bedingungsloses Grundeinkommen in der Schweiz?

Im Jahr 2018 wollte die Gemeinde Rheinau einen Versuch mit dem bedingungslosen Grundeinkommen wagen. Mehr als die Hälfte der Einwohnerinnen und Einwohner war bereit, daran teilzunehmen. Das Dorf-Experiment scheiterte dann aber am Geld: Statt der notwendigen 6 Millionen kamen magere 150'000 Franken zusammen.

Auch auf nationaler Ebene war die Idee eines Grundeinkommens bisher nicht erfolgreich. 2016 fiel die Initiative für ein staatlich garantiertes Grundeinkommen mit fast 77 Prozent Nein-Stimmen durch.

Neuer Anlauf

Nun will ein Bürger aus Regensdorf einen neuen Anlauf wagen. Er reichte eine Einzelinitiative ein, welche einen «wissenschaftlich begleiteten Modellversuch» fordert, der die Auswirkungen eines bedingungslosen Grundeinkommens auf Bürger, Staat und Wirtschaft analysieren solle.

Heute könne kaum jemand die Chancen und Risiken seriös beurteilen. Ein Modellversuch mit repräsentativer Beteiligung aus allen Bevölkerungsgruppen und sozialen Schichten würde eine faktenbasierte Klarheit schaffen, begründet der Bürger seinen Vorstoss. Der Kanton Zürich verfüge über optimale Voraussetzung für ein solches Feldforschungsprojekt.

Der Kantonsrat wird in einer der kommenden Sitzungen über den Vorstoss debattieren.

(sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Alain am 15.01.2020 11:15 Report Diesen Beitrag melden

    Sinnloser Modellversuch

    Der Mensch ist ein denkendes Wesen und keine Laborratte. Naja, die Meisten zumindest. Wenn er weiss dass er an einem zeitlich begrenzten Modellversuch teilnimmt wird er sich anders verhalten als bei einer zeitlich unbegrenzten Einführung des BGE. Immerhin muss er _nach_ dem Versuch wieder eine Einkommensquelle haben. Also wir er entweder seinen Job behalten oder etwas "ehrenwertes" tun das auch eines Sabbaticals würdig wäre. Ein Jahr TV glotzen und Bier trinken macht sich nicht so gut im Lebenslauf...

    einklappen einklappen
  • Ugly am 15.01.2020 12:03 Report Diesen Beitrag melden

    "bedingungslos" geht gar nicht

    Und woher nehmen die das Geld? Was mir schon sauer aufstösst ist der Begriff "bedingungslos". Geld zu bekommen ohne jegliche Bedingung, geht gar nicht. Das ist eine Einladung an die ganze Welt.

    einklappen einklappen
  • Soziologe am 15.01.2020 12:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    wenig aussagekräftig

    Das Resultat wird nicht sehr aussagekräftig sein, da der wesentliche Faktor, an dem ein Grundeinkommen scheitern könnte, nämlich, dass zu viele Menschen keinen Anreiz mehr zu arbeiten versprüren, nicht untersucht werden kann: Das Wissen um ein Grundeinkommen bis zum Lebensende. Wenn ich weiss mein GE bekomme ich nur zB ein Jahr, dann handle ich u.U. völlig anders als wenn ich es auf unbefristete Zeit erhalten würde.

Die neusten Leser-Kommentare

  • aj am 15.01.2020 20:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    wissenschaftliche Fakten

    Bereits in den 1950er und 1960er jahren wurden in amerika und Kanada Modellversuche für ein bedingungsloses Grundkommen durchgeführt und dies mit positiven Resultaten, einzig die scheidungsrate stieg, da frauen sich dadurch mehr Unabhängigkeit erhielten und ein selbständiges leben führen konnten. Weiter ging es den damaligen Demokraten in den usa zu wenig weit, daher wurde es nicht eingeführt. Zudem wurden die projekte wissenschaftlich begleitet.

  • Realist am 15.01.2020 20:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    BGE setzt transparentes Finanzsystem voraus

    Sowas kann man nicht parallel oder gar kombiniert in einer kapitalistischen oder sozialistischen Volkswirtschaft simulieren. Ich bin jedoch davon überzeugt, dass es in einer isolierten Spielwelt funktionieren würde, wenn alle bei Null beginnen könnten und die Geldflüsse von Grund nachvollziehen könnten.

  • Benni Hill am 15.01.2020 18:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Fordern statt selbst was tun

    Fordern...ich fordere, wer was will soll selbst was tun, geld sammeln etc. Dieses ehwige "ich will, ich fordere" hängt mir zum hals raus. Das stimmvolk hat dem grundeinkommen eine absage erteilt - da gibt es nichts zu fordern.

  • S. Chlodi am 15.01.2020 15:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sehr einfach

    Alle die dagegen sind sollten keines erhalten,alle die dafür sind ja. Mal sehen wie lange noch wie viele dagegen sind..

  • A.S. am 15.01.2020 15:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Krankenkassenprämien abschaffen

    Die hohen Krankenkassenprämien nicht mehr zahlen zu müssen, dass wäre doch was sinnvolles und käme günstiger, als allen einen Grundlohn zu zahlen.