15. April 2005 03:35; Akt: 15.04.2005 00:35 Print

New Worker besser stellen

Der Kaufmännische Verband Zürich fordert eine soziale und rechtliche Besserstellung für selbstständig Erwerbende und Teilzeitarbeiter.

Fehler gesehen?

KVZ-Präsident Hans Hildbrand nennt diese Gruppe New Worker. Wenn jemand für mehrere Firmen gleichzeitig arbeite, könne es gut sein, dass bei keinem der Unternehmen die untere Einkommensgrenze erreicht werde, welche für die zweite Säule nötig sei. Somit erhalte der Betroffene auch keine berufliche Vorsorge. Das sei unfair. Die Zahl der Freelancer, die sich selbstständig machen, nehme massiv zu.