Stäfa ZH

08. März 2011 19:07; Akt: 08.03.2011 22:18 Print

Pädophiler Kletter-Lehrer verhaftet

Zwei Kinder haben einen Kletter-Lehrer aus Stäfa angezeigt. Der Mann sitzt wegen Verdacht auf sexuelle Übergriffe gegenüber Jugendlichen in Haft.

Fehler gesehen?

Der Leiter des Vereins «kletterplausch.ch» in Stäfa sitzt wegen Verdacht auf sexuelle Handlungen mit Kindern in Untersuchungshaft. Dies bestätigt die Oberstaatsanwaltschaft des Kantons Zürich gegenüber der SF-Sendung «Schweiz aktuell».

Für den Vereins-Kollege des Verdächtigen S., Köbi Lämmler, ein harter Schlag: «Ich war geschockt, gelähmt und traurig. Es war schlimm - man wusste nichts Genaues. S. hatte einen guten Kontakt mit den Jungen. Aber schon daraus zu schliessen, dass sexueller Missbrauch vorliegt, das fällt mir schwer».

Marco Geiser, Geschäftsleitungsmitglied des Kletterzentrums Greifensee, wo rund 130 Kinder und Jugendliche des Vereins regelmässig das Training besuchten, ist über die Verhaftung unterrichtet, wie er gegenüber dem SF sagt: «Wir wurden von drei unabhängigen Quellen darüber informiert, dass S. ein Abgrenzungsproblem gegenüber Jugendlichen hat. Offenbar haben zwei Kinder zwischen 10 und 13 Jahren eine Klage gegen S. wegen sexueller Übergriffe eingereicht.» Das Kletterzentrum Greifensee hat dem Verein «kletterplausch.ch» als Sofortmassnahme ein Hallenverbot erteilt.

Offenbar ist der Inhaftierte schon während seiner früheren Tätigkeit als Jugendleiter beim Schweizer Alpen-Club in Pfannenstiel ZH in den Verdacht von sexuellen Übergriffen geraten, berichtet der Sender weiter.

(aeg)