Tauchunfall im Zürichsee

11. Juli 2011 17:10; Akt: 11.07.2011 17:10 Print

Panikattacke in 30 Meter Tiefe

Eine 28-jährige Taucherin geriet im Zürichsee in einer Tauchtiefe von 30 Metern in Panik. Sie musste notfallmässig auftauchen.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Bei einem Tauchunfall im Zürichsee bei Küsnacht am Montagmittag sind drei Sporttaucher leicht verletzt worden, wie die Kantonspolizei mitteilte. Eine 30-jährige Frau hatte in einer Tauchtiefe von rund 30 Metern eine Panikattacke erlitten. Ein 40-jähriger Begleiter leistete Hilfe.

Der Begleiter leitete zusammen mit einer 28-jährigen Taucherin den Notaufstieg der drei Sporttaucher ein. Ein Badegast hörte die Hilferufe und alarmierte die kantonale Seepolizei. Die drei Taucher wurden nach einer Erstversorgung mit reinem Sauerstoff zur Kontrolle ins Spital gebracht.

(sda)