Fake-Aufkleber in der S-Bahn

20. Februar 2019 16:30; Akt: 20.02.2019 16:55 Print

Passagiere sollen im Zug keine Tierprodukte essen

Aufkleber in den Zürcher S-Bahnen erregen derzeit Aufmerksamkeit: Sie verbieten Zuggästen den Verzehr tierischer Produkte.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Vom Design her könnten sie von der SBB stammen. Mit weisser Schrift auf blauem Hintergrund weisen Aufkleber die Passagiere darauf hin, dass der Verzehr von tierischen Produkten im Zug verboten sei. «Aus Gründen der Hygiene und aus Rücksichtnahme auf andere Fahrgäste ist der Verzehr tierischer Produkte in diesem Abteil nicht gestattet.»

Einer Leser-Reporterin ist einer der Aufkleber am Mittwochmorgen in der S2 aufgefallen. «Ich zweifle an deren Echtheit. Es wurden noch nie Essensregelungen in Zügen aufgestellt. Zudem scheinen die Sticker sehr leicht abnehmbar zu sein.»

«Wir überlassen die Wahl der Ernährungsweise unseren Kunden»

Auch in anderen Zügen wurden der Kleber gesichtet. Fabian Eichmann twittert beispielsweise ein Foto aus der S8: «Könnt ihr bitte dem Reinigungsteam weitergeben, dass sie diese Fake-Kleber entfernen?»


Bei der SBB bestätigt Mediensprecher Raffael Hirt auf Anfrage, dass es sich hierbei um Fake-Kleber handelt: «Wir überlassen die Wahl der Ernährungsweise unseren Kundinnen und Kunden und plädieren lediglich für die gegenseitige Rücksichtnahme, was geruchsintensive Speisen betrifft.»

Klebstoff ist zu 100 Prozent vegan

Die gleichen Kleber wurden in den vergangenen Jahren auch immer wieder in Zügen der Deutschen Bahn gesichtet. Diverse deutsche Medien berichteten darüber. Aktivisten bieten die Sticker im Internet an: «Der Sticker ist auf Haftpapier gedruckt das beim Ablösen aufreisst und so ein einfaches Abziehen des Stickers verhindert.» Der Klebstoff des Stickers sei zu 100 Prozent vegan.

(kat)