In Dielsdorf ZH

27. April 2013 13:31; Akt: 27.04.2013 13:31 Print

Polen ergaunern mit Enkeltrick 50'000 Franken

Eine gutgläubige Rentnerin aus Dielsdorf schenkte zwei angeblichen «Neffen» 50'000 Franken. Als die Enkeltrickbetrüger aus Polen von der Frau noch mehr Geld verlangten, flogen sie auf.

storybild

In den letzten Tagen ist es gleich zu mehreren Betrugsversuchen an älteren Personen gekommen. (Bild: Colourbox.com)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Zwei Enkeltrickbetrüger sind am Freitag in Dielsdorf verhaftet worden. Ihre Gier wurde den beiden Männern aus Polen zum Verhängnis: Nachdem sie bereits 50'000 Franken ergaunert hatten, forderten sie erneut einen grossen Betrag. Statt Geld stand jedoch die Polizei bereit.

Die mutmasslichen Täter gaben sich bereits am Donnerstag am Telefon als Neffen einer 80-jährigen Rentnerin aus. Im Gespräch wurde auf eine finanzielle Notlage aufmerksam gemacht. Das hilfsbereite Opfer übergab 50'000 Franken. Einen Tag später meldeten sich dieselben Personen wieder und forderten erneut Bargeld.

Geld in Auto sichergestellt

Die inzwischen eingeschaltete Kantonspolizei Zürich verhaftete am Freitag zwei tatverdächtige Polen im Alter von 31 und 40 Jahren verhaften. Bei der Durchsuchung ihres Fahrzeuges wurden 50'000 Franken sichergestellt, wie die Kantonspolizei Zürich am Samstag mitteilte.

Die Ermittlungen werden zeigen, ob die Tatverdächtigen noch für weitere Enkeltrickbetrügereien in Frage kommen. In den letzten Tagen sei es zu Betrugsversuchen an älteren Personen gekommen, schreibt die Polizei. Dank des Misstrauens der Betroffenen fanden jedoch keine Geldübergaben statt.

(jbu/sda)