Wenig Profil

04. April 2012 21:01; Akt: 04.04.2012 21:08 Print

Polizei büsst Rollerfahrer

von Maja Sommerhalder - Zum Saisonstart sind in Zürich viele Vespa-Lenker mit abgefahrenen Reifen unterwegs. Das kann teuer werden.

storybild

Vespa-Händler Flavio Fontana zeigt einen Reifen ohne Profil. (Bild: Nicolas Y. Aebi)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Zürcher Vespa-Händler Flavio Fontana (32) hat derzeit alle Hände voll zu tun. Zum Saisonstart müssen viele Roller neu bereift werden. Auffällig: Pro Woche kämen etwa fünf Kunden zu ihm, die wegen mangelhafter Bereifung gebüsst worden seien. «Das Problem ist vor allem das fehlende Profil», sagt Fontana. Er glaubt gar, dass die Polizei seit einem Jahr vermehrt auf Rollerfahrer losgeht. Nicht immer aber hält Fontana die Busse von 100 Franken pro Reifen für gerechtfertigt: «Oft sind sie gar nicht so stark abgefahren.»

Dies dementiert Marco Bisa, Sprecher der Stadtpolizei Zürich: «Es ist unsere Aufgabe, darauf zu achten, dass Rollerreifen ein Profil von mindestens 1,6 Millimetern haben – sonst muss der Fahrer mit einer Busse rechnen.» Die Kantonspolizei Zürich führt ­jeden Frühling gezielte Kontrollen durch: «Zum Saisonauftakt ist es wichtig, dass die Zweiräder betriebssicher sind», sagt Sprecher Martin Sorg. Mit einem schlechten Reifenprofil gerate man auf nassen Strassen oder Zebrastreifen leicht ins Rutschen. «Das kann lebensgefährlich sein», so Sorg.

Nicht der Zustand der Roller bringe Leben in Gefahr, sondern die Verkehrsführung, ­findet hingegen Theodor Klossner, Präsident der IG Motorrad: «Zwei Drittel der Töffunfälle passieren bei Kollisionen mit Autos.» Deshalb sagt er: «Die Polizei sollte lieber für ­sichere Strassen sorgen, statt mit Kontrollen Einnahmen zu genieren.»

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Roger Haerdi am 05.04.2012 06:33 Report Diesen Beitrag melden

    Charakter.....

    Herr Klossner,es geht nicht um sichere Strasasen,denn mehr um den Charakter gewisser Rollerfahrer,die meinen sie können sich auf der Strasse alles erlauben.

  • Marco Meier am 05.04.2012 17:41 Report Diesen Beitrag melden

    Frust

    Die Verkehrsführung und deren Unterhalt hat nichts mit Kontrollen zu tun. Die Kontrollen dienen auch der Sicherheit. Aber hauptsache man konnte seinen Frust ablassen.

  • Zyniker am 04.04.2012 23:49 Report Diesen Beitrag melden

    2. Rang

    Rollerfahrer kommen punkto Missachtung der Verkehrsregeln gleich nach den Velofahrern.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Marco Meier am 05.04.2012 17:41 Report Diesen Beitrag melden

    Frust

    Die Verkehrsführung und deren Unterhalt hat nichts mit Kontrollen zu tun. Die Kontrollen dienen auch der Sicherheit. Aber hauptsache man konnte seinen Frust ablassen.

  • Biker am 05.04.2012 08:15 Report Diesen Beitrag melden

    der Witz des Tages

    Rollerfahrer verunfallen nicht, weil ihre Fahrzeuge nicht der Verkehrssicherheit entsprechen - sondern weil die Strassen nicht sicher ist. Herr Klossner, ich hoffe Sie werden Ihre Aussage noch revidieren!

  • Roger Haerdi am 05.04.2012 06:33 Report Diesen Beitrag melden

    Charakter.....

    Herr Klossner,es geht nicht um sichere Strasasen,denn mehr um den Charakter gewisser Rollerfahrer,die meinen sie können sich auf der Strasse alles erlauben.

  • Thomas Hiltebrand am 05.04.2012 06:27 Report Diesen Beitrag melden

    1.6 mm Beim Velo und Mofa???

    Fehlt nur noch das die Reifen von Mofas 1.6 mm haben sollten... Die haben neu schon weniger drauf, das ist auch bei Velos so. Das hat mit einem höheren Auflagedruck zu tun, weil die Auflagefläche viel kleiner ist als bei den Autos, die Reifen sind viel schmaler, Aquaplanig Gefahr besteht genau deshalb eben nicht.

  • Zyniker am 04.04.2012 23:49 Report Diesen Beitrag melden

    2. Rang

    Rollerfahrer kommen punkto Missachtung der Verkehrsregeln gleich nach den Velofahrern.

    • polizist m.z. am 05.04.2012 12:50 Report Diesen Beitrag melden

      genau

      und velofahrer gleich nach skater und fussgänger. stimmt ...

    einklappen einklappen