Bahnhof Stadelhofen

26. März 2016 14:50; Akt: 26.03.2016 14:50 Print

Polizei rettet Betrunkenen vor einfahrendem Zug

Statt sich zu bedanken, hat ein 24-Jähriger seine Lebensretter beschimpft. Die Polizei hatte den Mann am Zürcher Bahnhof vom Gleis geholt – kurz bevor ein Zug kam.

storybild

Glück im Unglück am Bahnhof Stadelhofen: Ein Mann, der auf die Geleise gefallen war, konnte von Beamten gerettet werden. (Bild: Keystone/Walter Bieri (Symbolbild))

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ein betrunkener 24-Jähriger ist in der Nacht auf Karsamstag beim Bahnhof Stadelhofen in Zürich auf die Geleise gestürzt. Die Polizei konnte den Mann gerade noch rechtzeitig vor einem Zug retten.

Keine zwei Minuten, nachdem die Polizisten den Mann von den Geleisen geholt hatten, sei ein Dienstzug der SBB mit hohem Tempo durchgefahren, teilte die Stadtpolizei Zürich mit.

Wie gefährlich die Lage für ihn gewesen war, realisierte der stark angetrunkene Mann offenbar nicht: Statt sich zu bedanken, habe er seine Retter lautstark beschimpft, schreibt die Polizei. Weil er sich beim Sturz auf die Geleise am Kopf verletzt hatte, wurde der Brasilianer zur Überprüfung ins Spital gebracht.

(mlr/sda)