Zürich-Langstrasse

12. Juni 2016 13:57; Akt: 12.06.2016 19:13 Print

Polizisten schwenken Albanerfahne aus Auto

Von den fröhlich feiernden Albaner Fans liessen sich auch Zürcher Stadtpolizisten anstecken: Sie schwenkten den Doppeladler aus einem Patrouillenfahrzeug heraus.

Das beflaggte Patrouillenfahrzeug in der Langstrasse.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Kann also niemand behaupten, Zürcher Stadtpolizisten seien immer nur Spassbremsen: Nach dem Sieg 1:0-Sieg der Schweizer Nati über Albanien am Samstagabend fuhr eine Patrouille mit dem Auto durch die Langstrasse. «Da lief eine Gruppe Albaner Fans auf sie zu, gratulierte ihnen zum Schweizer Sieg und befestigte mit dem Einverständnis der Polizisten eine kleine Albanerflagge über der Beifahrertüre», sagt Stapo-Medienchef Marco Cortesi.

Umfrage
Was sagen Sie zur spontanen Fahnenschwenk-Aktion der Polizei?
49 %
17 %
34 %
Insgesamt 43064 Teilnehmer

Der Polizist auf dem Beifahrersitz habe dann im Sinne der «gelebten Offenheit gegenüber anderen Nationen» das Fähnli aus dem Fenster gehalten und ein paar Mal geschwenkt, danach aber im Auto abgelegt. «Das war eine spontane, sympathische Aktion, die Bürgernähe demonstriert», so Cortesi weiter. Auf dem Foto könne man gut erkennen, dass die Fahne klein war. «Es wurde niemand gefährdet und keine Verkehrsregel gebrochen.»

«Das muss jeder Polizist vor Ort entscheiden»

Was, wenn nun bei den künftigen Spielen erneut Fans auf Polizeipatrouillen zugehen und ihre Fahnen ebenfalls geschwenkt haben wollen? «Das muss jeder Polizist vor Ort entscheiden», sagt Cortesi. Es komme auf die Grösse der Fahne, das Verhalten der Fans und die allgemeine Stimmung an. «Gestern war diese ja sehr friedlich», sagt er. «So oder so werden wir das Verhalten intern noch thematisieren.»

Wer als Fan in Zürich die Fahne aus dem Auto schwenken will, sollte daran denken, dass man nicht aus dem Seiten- oder dem Dachfenster hinaus lehnen darf und dass keine Personen durch die Fahne oder Stange gefährdet werden dürfen. Sonst besteht die Gefahr einer Busse. Ihm sei nicht bekannt, dass es am Samstagabend in Zürich an der Langstrasse deswegen Bussen gegeben habe.

(rom)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Realist am 12.06.2016 14:13 Report Diesen Beitrag melden

    Kleiner Unterschied

    Eigentlich eine nette Geste, hätten die Polizisten eine Schweizerfahne gehabt, würde jetzt von rechts Orientierten die Rede sein.

  • S.B. am 12.06.2016 14:11 Report Diesen Beitrag melden

    WO sind wir denn hier ?

    Nichts gegen ein wenig Nationalstolz, aber mal ehrlich, viele Albaner übertreibens echt :P Bin selbst auch Doppelbürger aber in erster Linie für die Schweiz ! Was solls, ich würde es Albanien gönnen die Vorrunde zu bestehen. Wenns nicht klappen sollte erwarte ich aber dass die Albaner die hier leben auch für die Schweiz mitfiebern!

    einklappen einklappen
  • Stef Bühler am 12.06.2016 14:44 Report Diesen Beitrag melden

    Gemäss SVG

    ist es verboten, Gegenstände aus dem FZ hinauszuhalten. Aber eben in der CH sind einige gleicher als gleich.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Simon am 12.06.2016 17:40 Report Diesen Beitrag melden

    Farbe bekennen tut euch gut.

    Hallo liebe Kommentatoren hier schon mal was von Farbe bekennen gehört ? wenn nein wird es endlich Zeit dies auch zu tun ? denn Fahnen schwingen ist gesetzlich nicht verboten. Man darf hier in der Schweiz alle Landesfahnen aus aller Welt hissen es steht nirgends festgeschrieben das es nicht erlaubt ist. Zusammen kann man vieles verändern wenn man will. Sport sollte Sport bleiben und da hat die Politik nun mal nichts zu suchen.

  • Marius Badertscher am 12.06.2016 17:30 Report Diesen Beitrag melden

    Ewiges Albaner Gerede!!

    Das Spiel ist vorbei. Zum Glück. Können wir uns jetzt vielleicht auch auf die anderen Spiele konzentrieren?! Dieses ewige Albaner Gerede nervt langsam..bei allem Respekt an die Secondos in der Nati, aber wir sind dennoch Schweizer!!

  • Tom Tom am 12.06.2016 17:22 Report Diesen Beitrag melden

    CH Nati forever (naja fast..)

    Bin auch Immigrant aus dem grossen Kanton und kann das absolut nicht nachvollziehen, in erster Linie sollten Menschen, die hier Leben, auch mit dem Schweizer Kreuz mitfiebern !! (Ausnahme gilt natürlich für Einwanderer, deren Homeland Nationalmannschaft richtigen Fussball spielt, und Weltmeister ist wie DIE MANNSCHAFT .0) !!

  • Rapinsel am 12.06.2016 17:19 Report Diesen Beitrag melden

    Ich finde es eine witzige Aktion

    der Polizisten. Sie sind ja auch nur Menschen und nicht alle von ihnen sind "Urschweizer". Und bei einer EM bleibt kaum ein Arbeitsort vom Fussball frei, offensichtlich auch bei Polizisten nicht. :)

  • Sage ich schon lange am 12.06.2016 17:15 Report Diesen Beitrag melden

    Zürcher Langstrasse

    Dort ist das Herz von Züri. Sogar die Polizei hat mehr Humor ;-)