Zürich

22. Dezember 2011 22:38; Akt: 23.12.2011 12:03 Print

Porsche parkiert mitten auf den Tramschienen

Da hatte es wohl jemand ganz eilig mit den Weihnachtseinkäufen: Der Fahrer dieses Porsche Cayenne parkierte gestern Abend just neben dem Globus in der Zürcher Innenstadt.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Es ist schon fünf vor Weihnachten und es sind immer noch nicht alle Geschenke eingekauft. Und in der Stadt ist weit und breit kein Parkplatz in Sicht. Der Fahrer eines Porsche Cayenne wusste sich in Zürich dennoch zu helfen: Er parkierte seinen Schlitten gleich neben dem Globus.

Dumm nur, dass er sein Luxusauto auf die Tramschiene bei der Kreuzung Bahnhofstrasse Usteri­strasse stellte. Der Tramführer fand es wohl weniger lustig, als er plötzlich den Wagen vor sich sah. Der Abschleppdienst musste kommen und der Falsch-Parkierer wird wohl verzeigt. Wie viel Busse er zahlen muss, ist unklar. ­Sicher ist: Das werden für ihn teure Weihnachten.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Jonas am 24.12.2011 12:09 Report Diesen Beitrag melden

    Parkplätze

    Ich weiss nicht was Zürich für ein Parkplatz Problem haben soll. Ich war gestern Abend in Zürich. Natürlich hatte ich eine Ewigkeit bis ins Zentrum, einen Parkplatz habe ich allerdings Problemlos gefunden (Urania). Wenn ein parkhaus mit besetzt angeschrieben ist muss man halt etwas warten. Und natürlich kann nicht direkt vor dem jeweiligen Laden parkiert werden oder immer direkt in der Innenstadt. ist ja schliesslich auch eine Stadt, da hats nicht noch Platz für die ganzen Autos. Aber dafür gibts ja die Trame.

  • Otto-normal-Bürger am 23.12.2011 00:36 Report Diesen Beitrag melden

    Wieder ein Beweis

    Ein wunderbares Beispiel für die fortschreitende Dekadenz. Wer den Aufwand der Busse geringer schätzt, als denjenigen des Parkplatzsuchens, der scheint fernab von gesunden Massstäben zu denken!

  • Nehmt's Gelassen am 23.12.2011 05:58 Report Diesen Beitrag melden

    Aergert Euch mal nicht¨¨

    Vielleicht war's ja nur der Weihnachtsmann der beim Päcklein verteilen etwas länger aufgehalten wurde oder ihm/ihr ging der Sprit aus??? Leute es ist Weihnachten also freut Euch und Aergert Euch nicht über Missgeschicke anderer... Schöne Weihnachten!!!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Heinrich Peter am 25.12.2011 13:19 Report Diesen Beitrag melden

    Missverständnis

    Es handelt sich um ein Missverständnis. Aber ich glaube mein achso "reicher" Cousin lacht schon heute drüber!

  • Jonas am 24.12.2011 12:09 Report Diesen Beitrag melden

    Parkplätze

    Ich weiss nicht was Zürich für ein Parkplatz Problem haben soll. Ich war gestern Abend in Zürich. Natürlich hatte ich eine Ewigkeit bis ins Zentrum, einen Parkplatz habe ich allerdings Problemlos gefunden (Urania). Wenn ein parkhaus mit besetzt angeschrieben ist muss man halt etwas warten. Und natürlich kann nicht direkt vor dem jeweiligen Laden parkiert werden oder immer direkt in der Innenstadt. ist ja schliesslich auch eine Stadt, da hats nicht noch Platz für die ganzen Autos. Aber dafür gibts ja die Trame.

  • mer cedes am 24.12.2011 07:36 Report Diesen Beitrag melden

    Entschuldigung ! ich war's

    zwar nicht! aber mal angenommen da kam ein Notfall dazwischen oder das Auto hatte ein Defekt. was dann? Weihnachtszeit heißt auch mal nachdenken... vielleicht war der Fahrer (in) achtlos, deswegen noch lange nicht dumm. wer sich daran stört das es ein Porsche war darf sich sicher sein, es passiert auch anderen.

    • naiv am 24.12.2011 09:56 Report Diesen Beitrag melden

      ja genau...

    • P. Blinker am 24.12.2011 10:24 Report Diesen Beitrag melden

      Was für Notfälle gibts denn beim Globus?

      Untersuchen wir die Fakten: Pannenblinker? Fehlanzeige. Aufgestelltes Pannenwarnsignal? Fehlanzeige. Notfall? Gar nicht gewusst, dass das Unispital beim Globus eine Notfall-Aussenstelle betreibt? Ich denke, der Verdacht erhärtet sich, dass es sich hier weder um einen Notfall noch um eine Panne gehandelt hat. Das Einzige was man gelten lassen könnte, dass der Fahrer achtlos war. Dann fragt man sich aber, wie man 1. das Fahrverbot und 2. die Tramschienen nicht sehen kann? Was zur Folge hätte, dass man annehmen müsste, der Fahrer sei in "fahrunfähigen" Zustand gefahren?

    • Chlaus Sämi am 24.12.2011 10:35 Report Diesen Beitrag melden

      Aber klar doch!

      Klar! Der Warnblinker war ebenfalls defekt, Das Pannendreieck geklaut und der/die LenkerIn entführt...

    • mthisen am 24.12.2011 10:36 Report Diesen Beitrag melden

      kein Notfall aber auch keine Absicht.

      Der Wagen wurde von meinem Kollegen gar nicht dort abgestellt. Wie der dorthin kam ist ihm selbst ein Rätsel. Jetzt steht das Fahrzeug bei der Polizei zur Spurensicherung.

    einklappen einklappen
  • blacksheep523 am 24.12.2011 05:14 Report Diesen Beitrag melden

    etwa zuwenig Parkplätze??

    und dazu immer weniger Parkplätze? kann es sein, dass man dafür dem VCS "danke" sagen soll?? würde mich nicht wundern...

  • richter am 24.12.2011 00:53 Report Diesen Beitrag melden

    dreistigkeit ohnegleichen

    ich hoffe, dass der typ eine satte busse bekommt. den gesamten tramverkehr der stadt zürich in der bahnhofstrasse und am hauptbahnhof (!!!) sowie um diesen herum komplett lahmlegen, ist schon mal eine starke nummer. das ganze aber auch noch mitten in der haupt-weihnachtszeit, wo alle einkaufen gehen, auch mit dem tram, ist eine dreistigkeit ohnegleichen. der typ kann es sich wohl leisten, die den städterinnen und städtern so auf die füsse zu treten. ich würde ihm als richter eine busse von 5'000'000 (5 Millionen) Franken reinbrennen.

    • mthisen am 24.12.2011 10:35 Report Diesen Beitrag melden

      so werden Tatsachen verdreht.

      Er hat den Wagen gar nicht dort abgestellt. Der Wagen ist dorthin gerollt. Das war ein Kollege von mir und er hat von dem allem nichts mitbekommen. Nur danach als sein Fahrzeug nicht mehr auf dem abgestellten Platz stand, bemerkte er es. Jetzt ist der Wagen zur Spurensicherung gesichert worden und steht auf dem Polizeiabstellplatz.

    • laien richter am 24.12.2011 11:18 Report Diesen Beitrag melden

      wer druckt sowas???

      dreist ist ja wohl dein kommentar!!

    einklappen einklappen