Zürich

18. Dezember 2018 15:09; Akt: 18.12.2018 15:09 Print

Protest, weil Stadt 30 Bäume an der Limmat fällt

Die Stadt fällt am Ufer der Limmat in Wipkingen 30 Bäume – als Naturschutzmassnahme, heisst es. Dagegen wehren sich Anwohner mit Flyern.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Grün Stadt Zürich kommt nicht zur Ruhe. Nachdem sie wegen der Fällung von 2100 Bäumen am Uetliberg viel Kritik einstecken musste, gibt es nun Protest aus Wipkingen.

Umfrage
Was halten Sie von der Baumfällaktion?

Noch in diesem Jahr will die Stadt an der Limmat 30 Bäume fällen, sie sind zwischen dem Klosterfahrweg und der Strasse Am Wasser bereits markiert. Anfang der Woche haben Bürger Zettel an den Bäumen befestigt. Darauf steht etwa: «Grün Stadt Zürich schlägt wieder zu», «Ein Baum gibt Leben. Er ist beständig, Grün Stadt Zürich killt ihn» oder «Warum, Herr Wolff?».

Bäume sind krank und fremd

Wie Grün Stadt Zürich zum «Tages-Anzeiger» sagte, hat die Baumfällaktion aber gute Gründe. Rund 15 der Bäume sind Robinien – also invasive Neophythen, die man in der Schweiz nicht will. Zudem sind die Rinde, die Samen und Blätter des Baumes giftig.

Laut Lukas Handschin, Sprecher von Grün Stadt Zürich, haben sie sich am Limmatufer unkontrolliert ausgebreitet und verdrängen andere Gehölze. Deshalb ist die Fällung für die Stadt eine Naturschutzmassnahme.

Zettel verschwunden

Weitere 15 Bäume im gleichen Gebiet sind laut Handschin krank. Mehrere Eschen leiden am Eschentriebsterben. Die Stadt entferne sie aus Sicherheitsgründen.

Die Protest-Flyer an den Bäumen sind gemäss der Zeitung mittlerweile verschwunden. Dafür steht in der Nähe eine Tafel von Grün Stadt Zürich, auf der die Fällaktion erklärt wird.

(20 Minuten)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Peter am 18.12.2018 19:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Umfrage

    Die Umfrage ist nicht vollständig. Es fehlt : Finde das Fällen gut, weil kranke und unerwünschte Bäume betroffen sind. Keine der Fragen macht ein positives Statement möglich.

  • Gärtner am 18.12.2018 16:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Geschrei

    Macht Sinn. Wenn Bäume krank sind müssen sie gefällt werden. Zum Einen werden Krankheiten weiter verbreitet, zum Anderen sollte ein Baum entwurzeln möchte auch niemand die Verantwortung übernehmen. Warum muss immer ein Riesengeschrei gemacht werden? Ich glaube dass die Verantwortlichen schon wissen was Sache ist. Dann dürften auch keine Weihnachtsbäume in der guten Stube stehen. Dem sagt man mit aller Konsequenz!

  • Gordon Shumway am 18.12.2018 16:26 Report Diesen Beitrag melden

    No Problemo

    Versteh die Aufregung nicht... Sollen sie doch einfach 60 heimische Bäume dafür hinpflanzen und alles ist gut :)

Die neusten Leser-Kommentare

  • Herr Max Bänzli Live Klipp und Klar am 18.12.2018 21:01 Report Diesen Beitrag melden

    ja genau

    Die Umfrage ist nicht vollständig. Es fehlt : auch Plastik-bäume sind nun willkommen am Limmatufer. Keine der Fragen macht ein positives Statement möglich.

  • Marie am 18.12.2018 20:58 Report Diesen Beitrag melden

    Dank Rot-grün

    Dank Rot-Grün wird Zürich zur Betonwüste, und dann können sie ja überall Sonnenschirme aufstellen, weil der Teer schmilzt und weil sie so schön fliegen können.

  • max vontobel am 18.12.2018 20:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schade auch um die Singvögel

    Bei uns an der Töss wurden auch Bäume gefällt. Auf Anfrage beim AWEL hiess es: Es sei gefährlich wegen der Strasse, obwohl dort weit und breit keine Strasse angrenzt. Die Folge war, dass wir viel weniger Singvögel haben, ist doch ganz im Sinne der Artenvielfalt. -

  • Sepp am 18.12.2018 20:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Genau

    Die gleichen Personen welche sich für die Kranken Bäume einsetzen sind die ersten wen ein Baum umstürzt und jemand zu Schaden kommt. Da kommen Rügen das man nichts unternommen hat. Kapiert?

  • Pedro Porsche der Raser am 18.12.2018 20:22 Report Diesen Beitrag melden

    Auch ohne Bäume schöne Welt

    Ist doch nicht schlimm! Warum überhaupt Bäume und Wald? Muss man ja nur Blätter wischen im Herbst. Parkplätze bringen mit mehr und geben weniger zu tun.