Weststrassen-Aufwertung

20. Mai 2012 21:06; Akt: 20.05.2012 19:45 Print

Proteste mit falschen Flyern

von Daniel Waldmeier - Ein gefälschter Flyer mit Logo der Stadt kritisiert die Aufwertung der Weststrasse. Die Stadt erwägt rechtliche Schritte.

storybild

Der Brupbacherplatz wurde zum «Donald-Trump-Platz» gemacht.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Am Donnerstag lädt das offizielle Zürich zum Eröffnungsfest des Brupbacherplatzes. Dieser soll das neue «Eingangstor» zur verkehrsberuhigten Weststrasse bilden. Unbekannte haben nun am Wochenende die Haustüren im Quartier mit einem fingierten Flyer zugepflastert. Wie auf der echten Einladung benutzen sie das Logo von Stadt und Kanton und rufen in deren Namen zur Einweihung des «Donald-Trump-Platzes». Der dem US-Immobilienmagnaten gewidmete Platz markiere «ein Meilenstein in der Aufwertung» und der «erfolgreichen Vertreibung der unerwünschten Anwohner», heisst es weiter. Die Benennung nach dem Sozialisten Fritz Brupbacher (1874–1945) hätten die Behörden wieder verworfen – wegen dessen Wirken im Klassenkampf.

Nach Abgasen nun die Vertreibung

Walter Angst, Sprecher des Zürcher Mietverbands, hat Verständnis für die Wut der unbekannten Aktivisten: «Mieter, die jahrzehntelang Lärm und Abgase ertragen haben, werden durch die Aufwertung am Laufmeter verdrängt – ohne dass die Stadt etwas für ihren Schutz getan hätte.» Dagegen betont Ernst Hänzi, Präsident des Quartiervereins Wiedikon, dass das Quartier durch die Aufwertung gewonnen habe.

Keine Freude an der Flyer-Aktion haben die Behörden. Tiefbauamtssprecher Stefan Hackh will die «illegale Aktion» nicht kommentieren. Allerdings werde man die Sachlage genau prüfen und gegebenenfalls weitere Schritte unternehmen. Auch die kantonale Volkswirtschaftsdirektion behält sich rechtliche Schritte vor.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • reto egli am 21.05.2012 15:50 Report Diesen Beitrag melden

    das quartier ist kabutt gegangen

    der ganze kreis 3 hat massiv an seiner alten atmosphäre verloren, vergleichbar war er mit kreis4... nun ist die stimmung mehr oder weniger tot und es wurden die 0815 verkehrsberuhigten massnahmen verwirklicht, die genau so aussehen wie an jedem anderen ort.. die weststrasse wirk richtig öde und steril

  • H.Roos am 21.05.2012 09:42 Report Diesen Beitrag melden

    Richtig so

    Freie Marktwirtschaft. Die Liegenschaften sind jahrzehntelang kaum erneuert worden, und die Mieter haben über Jahrzehnte eine tiefe Miete genossen.

Die neusten Leser-Kommentare

  • reto egli am 21.05.2012 15:50 Report Diesen Beitrag melden

    das quartier ist kabutt gegangen

    der ganze kreis 3 hat massiv an seiner alten atmosphäre verloren, vergleichbar war er mit kreis4... nun ist die stimmung mehr oder weniger tot und es wurden die 0815 verkehrsberuhigten massnahmen verwirklicht, die genau so aussehen wie an jedem anderen ort.. die weststrasse wirk richtig öde und steril

  • H.Roos am 21.05.2012 09:42 Report Diesen Beitrag melden

    Richtig so

    Freie Marktwirtschaft. Die Liegenschaften sind jahrzehntelang kaum erneuert worden, und die Mieter haben über Jahrzehnte eine tiefe Miete genossen.