21. April 2005 04:35; Akt: 20.04.2005 21:49 Print

Rammbock-Räuber schlugen in Uster zu

Einbrecher haben in der Nacht auf gestern mit der Rammbock-Methode eine Bijouterie in Uster ausgeraubt, wie die Kantonspolizei Zürich mitteilte.

Fehler gesehen?

Die Beute beträgt rund 100 000, der angerichtete Sachschaden etwa 10 000 Franken. Die Täter rammten gegen 4 Uhr mit einem Personenwagen den Rollladen der Bijouterie Oro Vivo im Einkaufszentrum Illuster und räumten die Auslagen aus – bereits zum zweiten Mal. «Schon vor fünf Jahren erbeuteten Einbrecher auf diese Weise Schmuck im Wert von rund 80 000 Franken», sagte Filialleiterin Marlies Barillet zu 20 Minuten. Sie will nun Eisenpfosten vor dem Geschäft anbringen.

Bereits vor einer Woche hatten Rammbock-Räuber eine Bijouterie in Altstetten ausgeräumt, gescheitert war hingegen ein Einbruchsversuch mit der gleichen Methode in Winterthur.

(mfl)