Wasserstrasse

25. Januar 2010 13:33; Akt: 25.01.2010 16:33 Print

Rohrbruch in Zürich-Altstetten

Kurz nach 13 Uhr am Montagnachmittag ist in der Altstetterstrasse in Zürich ein Wasserrohr gebrochen. Die Strassen waren voll Wasser, der Verkehr war behindert.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Das Wasser sprudelte kurz nach 13 Uhr aus dem Asphalt und setzte einen Teil der Altstetterstrasse unter Wasser. «Mittlerweile sind die Polizei und die Feuerwehr eingetroffen», berichtete Leserreporter Michael Vetterli kurz vor 14 Uhr. Diese versuchten den Verkehr zu regeln und das Wasser abzustellen. «Im Moment sprudelt es aber noch immer sehr stark», so Vetterli.

Mehrere Häuser hatten aufgrund des Rohrbruchs kein Wasser mehr, der Auto- und Busverkehr musste umgeleitet werden. Grund für das Bersten des zwanzig Zentimeter dicken Rohres war wahrscheinlich Abnutzung, wie es bei der städtischen Wasserversorgung hiess.

Der Rohrbruch führte ausserdem zu einem Schaden im Strassenbelag. Laut Angaben der Stadtpolizei wird die Strasse die kommenden zwei Tage wegen Reparaturarbeiten gesperrt bleiben. Die Anwohner müssen bis Montagabend um 20 Uhr ohne fliessend Wasser auskommen.


Eine überflutete Altstetterstrasse präsentierte sich Leserreporter Marco Fois:

Im Grossformat auf dem VideoportalGrossformat

Der TV-Player benötigt einen aktuellen Adobe Flash Player: Flash herunterladen

(Video: 20 Minuten Online-Leserreporter)