Pfäffikon ZH

13. Februar 2011 22:26; Akt: 13.02.2011 21:04 Print

SBB-Linie nach Unfall lahmgelegt

Ein ungewöhnlicher Autounfall hat am Samstag die SBB-Linie zwischen Wetzikon und Fehraltorf für mehrere Stunden lahmgelegt.

storybild

Der Lenker dieses Wagens verursachte den Unfall.

Fehler gesehen?

Ein 70-jähriger Lenker war kurz nach 17.15 Uhr bei einem Bahnübergang in Pfäffikon mit seinem Wagen auf die andere Strassenseite geraten und in die offenstehende Barriere geprallt – worauf diese auf die Fahrleitung stürzte. Bis um 20 Uhr war die Strecke unterbrochen, die SBB setzte einen Busersatz ein. An der Barriere entstand beträchtlicher Sachschaden. Weshalb der Rentner die Kontrolle über sein Auto verloren hatte, ist noch unklar.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • hochuli am 14.02.2011 13:02 Report Diesen Beitrag melden

    Bitte mehr Toleranz

    Es wird einwenig vorschnell auf den Rentner herumgehackt.Sicher sollten viele Rentner ihr Fahrvermögen überprüfen lassen. Wenn ein junger Fahrer einen Unfall baut, werden auch nicht alle andern als Fahruntauglich abgestempelt.

    einklappen einklappen
  • Autofahrer am 14.02.2011 12:33 Report Diesen Beitrag melden

    Wie lange noch?

    Wann kommt jetzt endlich die Gesetzesänderung? Ab 65 jedes Jahr zum Amtsarzt und dann ab 70 zusätzlich eine Fahrprüfung unter erschwerten Bedingungen = Autobahn und Stadtverkehr in der Stosszeit. Ab 80 dan ein generelles Fahrverbot. Nur mit diesen Massnahmen wird die Strasse wieder sicherer. Ø jeden 2. Tag stehen Unfälle mit alten Automobilisten in den Medien. Müssen diese erst noch mehr Menschen gefährden oder gar töten?

    einklappen einklappen
  • Martin am 14.02.2011 10:57 Report Diesen Beitrag melden

    Rentner weg vom Steuer

    Die Rentner auf der Strasse sind problematisch. Offensichtlich konnte der Herr sein Fahrzeug nicht einmal innerorts kontrollieren... Aber zum Glück fährt er einen riesen Kombi, damit auch ganz sicher alles tot ist, dass unter dem Fahrzeug landet.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • hochuli am 14.02.2011 13:02 Report Diesen Beitrag melden

    Bitte mehr Toleranz

    Es wird einwenig vorschnell auf den Rentner herumgehackt.Sicher sollten viele Rentner ihr Fahrvermögen überprüfen lassen. Wenn ein junger Fahrer einen Unfall baut, werden auch nicht alle andern als Fahruntauglich abgestempelt.

    • TJ am 15.02.2011 14:04 Report Diesen Beitrag melden

      Toleranz bringt keine Leser

      Nein, die jungen werden als gemeingefährliche Raser dargestellt ;) (Und wenn sie dabei noch Ausländer sind, dann sind sie in den Medien schon fast so ne Art Triebtäter) Beides Themen, die mit Emotionen beladen sind, und die polarisieren. Perfekt für eine Schlagzeile.

    einklappen einklappen
  • Autofahrer am 14.02.2011 12:33 Report Diesen Beitrag melden

    Wie lange noch?

    Wann kommt jetzt endlich die Gesetzesänderung? Ab 65 jedes Jahr zum Amtsarzt und dann ab 70 zusätzlich eine Fahrprüfung unter erschwerten Bedingungen = Autobahn und Stadtverkehr in der Stosszeit. Ab 80 dan ein generelles Fahrverbot. Nur mit diesen Massnahmen wird die Strasse wieder sicherer. Ø jeden 2. Tag stehen Unfälle mit alten Automobilisten in den Medien. Müssen diese erst noch mehr Menschen gefährden oder gar töten?

    • f.kaufmann am 14.02.2011 17:29 Report Diesen Beitrag melden

      Was soll eine Altersbeschränkung?

      Was soll das. Ab 80 ein generelles Fahrverbot. Es gibt Personen, die mit 80 noch besser autofahren, als soche mit 30 Jahren. Gesundheitsatest bei Verdacht in jedem Alter.Es gibt viele Verkehrshindernisse. Wer Angst vor Tunnelfahrten hat,gehört auch nicht auf die Strasse.etc etc.

    • Peter am 15.02.2011 13:50 Report Diesen Beitrag melden

      warum denn

      tja erwiesenermassen sind es menschen unter 65 die die meissten unfälle bauen... also lasst die rüstigen alten weiterfahren... ausnahmen gibt es auch hier wie bei den jungen die raser

    • Ruth am 09.07.2011 15:47 Report Diesen Beitrag melden

      Nicht nur die Alten.

      Die Rentner müssten zum Test, Prüfung machen usw. Was ist mit all den rücksichtslosen Rasern die immer wieder Unfalle bauen? Sehr oft auch mit Toten! Bitte mehr Toleranz. Vielleicht ist der Rentner ein guter Fahrer und es ist ihm einfach ein Fehler unterlaufen. Was Jedem passieren kann..Vielleicht ist er sein Leben lang unfallfrei Auto gefahren.!!!!! Ich bin auch der Meinung dass die Fahrtüchtigkeit regelmässig geprüft werden sollte, aber nicht nur bei den ALTEN. Auch Junge oder Jüngere sollten bei einem grob fahrlässigen Fehler einen Test machen müssen.

    einklappen einklappen
  • Martin am 14.02.2011 10:57 Report Diesen Beitrag melden

    Rentner weg vom Steuer

    Die Rentner auf der Strasse sind problematisch. Offensichtlich konnte der Herr sein Fahrzeug nicht einmal innerorts kontrollieren... Aber zum Glück fährt er einen riesen Kombi, damit auch ganz sicher alles tot ist, dass unter dem Fahrzeug landet.

    • Sheila Lewis am 09.07.2011 11:01 Report Diesen Beitrag melden

      Hick Hack auf rentnern

      Ihr Kommentar ist widerlich. Einem jährlichen Gesundheitscheck ab 65 stehe ich absolut positiv gegenüber. Unverständlich sind mir hingegen all die Alkohol- und Drogenfahreten junger Verkehrsteilnehmer! 0.0 Promille und keine Drogen im Strassenverkehr sollte zwingend eingeführt werde.

    • Autofahrerin am 09.07.2011 11:19 Report Diesen Beitrag melden

      Junge Raser weg vom Steuer!

      Das könnte man auch so sagen!! Es wäre schön, wenn dann aber auch die vielen jungen Raser von der Strasse ferngehalten würden, denn das sind Diejenigen, die die schweren Unfälle verursachen!!!

    einklappen einklappen
  • JM am 14.02.2011 09:12 Report Diesen Beitrag melden

    Warum?

    Wann wird endlich etwas gegen die Rentner unternommen? Es heisst immer nur die Jungen...aber in letzter Zeit passieren immer mehr Unfälle in die Rentner verwickelt sind. Warum?