Für 1.-Klass-Kunden

15. März 2009 22:44; Akt: 15.03.2009 22:44 Print

SBB eröffnen Luxus-Lounge

von Désirée Pomper - Die SBB wollen mit einer Lounge bei Premium-Kunden punkten. Die aber werden im Ausland weit erstklassiger verwöhnt.

storybild

So soll die Wohlfühloase für SBB-Kunden mit 1.-Klass-Tickets aussehen. (SBB)

Fehler gesehen?

Demnächst wird eine neue Wohlfühloase am Zürcher Hauptbahnhof eröffnet: In der neuen SBB-Lounge warten auf die Besitzer eines 1.-Klass-GAs oder eines internationalen 1.-Klass-Billetts ab Juni kostenlose Häppchen und alkoholfreie Getränke, wie der «SonntagsBlick» schreibt. Auch Internetzugang und Zeitungen gibt es kostenlos.

Stösst das Pilotprojekt auf positive Resonanz, wird es auf weitere Hauptbahnhöfe ausgeweitet. Doch ein Blick über die Landesgrenze zeigt: Unsere Nachbarn verwöhnen ihre Premium-Kunden weit besser. Erstens genügt in Deutschland und Österreich bereits ein Erstklass-Ticket, um in die insgesamt 28 Lounges zu kommen. Zweitens macht dort der Luxus auch vor den Zügen nicht halt. Bei der Deutschen Bahn und der ÖBB versorgt ein Serviceteam ihre Erstklass-Gäste kostenlos mit Snacks, Getränken und Zeitungen. Bei den SBB dagegen warten betuchte Passagiere vergebens auf einen Gratis-Imbiss. Grund: «Die Reisezeit zwischen den Städten in der Schweiz ist deutlich kürzer als in anderen europäischen Ländern», erklärt SBB-Sprecher Christian Ginsig. Aus­serdem lege der Schweizer Bahnfahrer auf andere Dinge Wert. Nämlich auf «Pünktlichkeit, Sauberkeit und einen freien Sitzplatz», so Ginsig.

Auf eins aber können sich die Passagiere freuen: Bis 2012 werden sämtliche Intercityzüge mit Steckdosen ausgestattet.