Stadt Zürich

06. Dezember 2016 19:03; Akt: 06.12.2016 19:03 Print

Samichlaus kämpft gegen das Kongresszentrum

Mitten in Zürich soll ein Kongresszentrum entstehen. So sieht es das Immobilienunternehmen Mobimo vor. Doch das Forum 5im5i wehrt sich vehement gegen diese Pläne.

Samichlaus, Schmutzli und Weihnachtsmusik: Das Forum 5im5i wirbt auf dem Carparkplatz gegen das Kongresszentrum. (Video: jen)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Ein privates Kongresszentrum für Tagungen mit bis zu 3000 Teilnehmern, ein Vier-Stern-Hotel für ein gehobenes Gästesegment mit mindestens 250 Zimmern sowie ein Zwei-Stern-Design-Hotel mit rund 300 Zimmern: Die Immobilienfirma Mobimo will dieses Grossprojekt auf dem Carparkplatz im Zürcher Kreis 5 zusammen mit der privaten IG Kongress-Stadt Zürich realisieren. Dagegen regt sich grosser Widerstand.

Umfrage
Was soll auf dem Carparkplatz in Zürich gebaut werden?
19 %
15 %
62 %
4 %
Insgesamt 634 Teilnehmer

Das Forum 5im5i lancierte die Petition «Vielfalt statt Einfalt am HB: Kein Kongresszentrum auf dem Carparkplatz.» Diese stellten sie am Dienstag den Medien vor. Passend zum Datum, es war der 6. Dezember, bewarben sie die Petition, die bereits 400 Leute unterzeichnet haben, mit Samichlaus, Schmutzli und Weihnachtsmusik.

«Kreis 5 wird veröden»

«Wir wollen hier ein durchmischtes Quartier mit Gewerbe und kulturellem Angebot – aber kein Kongresszentrum», sagt Fred Fredhofer, Mitglied des Forums 5im5i. Denn mit einem Kongresszentrum auf dem Carparkplatz würde laut dem Forum der Kreis 5 veröden, die Mieten würden steigen und die Gentrifizierung dadurch zunehmen.

«Mit der Petition wollen wir das verhindern und den Stadtrat dazu bewegen, die Baurechtsverträge an Mobimo nicht zu genehmigen», sagt Fredhofer. Denn der öffentliche Grund solle nicht für private und kommerzielle Zwecke genutzt werden, wenn dieser für Wohnraum, Arbeitsplätze und Freizeitaktivitäten genutzt werden könne.

«Die Aktion ist legitim»

Obwohl Mobimo bezüglich der Nutzung des Standorts anderer Meinung ist, findet Sprecherin Marion Schihin: «Andere Ansichten und Ideen vorzubringen, ist legitim. Das gehört zu einer lebendigen Stadt dazu.» Schihin fügt an, dass «ein Kongresszentrum sowohl Arbeitsplätze entstehen lassen würde als auch für Freizeitaktivitäten genutzt werden könnte.»

Die Petition des Forums 5im5i habe der Stadtrat noch nicht erhalten, weshalb er sich bis dahin nicht dazu äussern könne, sagt Thomas Meyer, Sprecher des Hochbaudepartements. Die Idee sei aber in der Motion des Gemeinderats enthalten: «Der Stadtrat ist bereit, diese Motion als Postulat entgegenzunehmen und wird dies fristgerecht bis April 2017 begründen», so Meyer weiter. Zum Projekt von Mobimo werde der Stadtrat bis Ende Jahr eine Rückmeldung geben.

Immobilienfirma unterstützt privates Kongresszentrum im Zürich

(jen)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • GDD am 06.12.2016 22:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ansehnlichen Carparkplatz

    baut doch einfach ein ansehnlichen carparkplatz. Wenn man dort ankommt, fühlt man sich wie gestrandet. so desolat sieht es dort aus! Evtl. könnte man darüber was gescheites Bauen. Haben andere Städte auch geschafft, ob Zürich diese Kreativität an Tage legt, bezweifle ich.

    einklappen einklappen
  • Z in Z am 06.12.2016 22:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Auch Zürich

    Drittwelt Länder brauchen Bus-Parkplätze, nicht neue Kongresszentren.

  • Herr Bünzelig am 06.12.2016 19:39 Report Diesen Beitrag melden

    Ja genau

    Haben diese Chläuse nichts besseres zu tun, als dort rumzuhängen

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Robert am 07.12.2016 16:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Verwechselt?

    Ich sehe nur den Weihnachtsmann, weit und breit kein Samichlaus!

  • huschmie am 07.12.2016 15:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nichts für den Samichlaus

    Ob man dafür oder dagegen ist, sollte man sonstwie kundtun. Lasst bitte den Samichlaus aus dem Spiel. Politik ist nicht sein Ding.

  • Stadtbewohner am 06.12.2016 23:56 Report Diesen Beitrag melden

    Leben für alle statt Business fürPrivate

    Leben in der Stadt heisst wohnen, arbeiten und die Freizeit am gleichen Ort verbringen, nicht täglich pendelnd im Verkehr stecken. In fremden Städten besuche ich auch lieber belebte Quartiere als Kongresszentren. Zürich hat einen lebendigen Platz beim Bahnhof verdient - und der Busbahnhof liesse sich gut im Untergeschoss einplanen, sodass man trockenen Fusses vom HB in ein spannendes Zürcher Stadtquartier eintauchen könnte. Die Europaallee bietet Business-Atmosphäre genug, da braucht es keinen privaten Kongresspalast, der nur dem städtischen Kongresshaus am See Konkurrenz machen würde.

    • F. Repix am 07.12.2016 07:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Stadtbewohner

      Sie wissen aber schon wie wichtig ein neues Kongresszentrum an bester Lage für Zürich ist? Das munzige Kongresshüseli am See wird nur saniert und nicht erweitert. Gehen Sie mal in andere Städte wie Wien oder Kopenhagen... sie werden über unsere Infrastruktur lachen. Überall auf der Welt würde man sich freuen, wenn Private ein modernes Convention-Center bauen würden, nur in Zürich will man einer der wertvollsten Branchen mit sozialem Wohnungsbau vollpflastern, obwohl 100 Meter am Gleis schon eine solche Siedlung gebaut wird. Nichts gegen . Nichts gegen sozialen Wohnungsbau, aber an dieser Lage sicher nicht.

    • Fred Frohofer am 07.12.2016 09:54 Report Diesen Beitrag melden

      Es gibt genug Angebote

      Das Kongressbusiness in diesem Rahmen ist enorm umkämpft. Die Schweiz mit ihrem harten Franken wird sich kaum ein Stück abschneiden können. Zumal in Wiesbaden bald das RheinMain CongressCenter fertig gestellt wird. In Zürich entsteht mit «The Circle» am Flughafen ein neues Kongresszentrum und mit der Samsung-Hall in Stettbach ein grosser Veranstaltungsort. Wir tätigten (mit 74.8% Ja-Stimmen) Investitionen in Kongresshaus und Tonhalle, weil mit der Nachfragestudie von Symbios klar wurde, dass ein grösseres Kongresszentrum kaum rentieren würde.

    einklappen einklappen
  • Marlies Brunnig am 06.12.2016 23:36 Report Diesen Beitrag melden

    Kei Schikkimicki

    Was passiert den mit den Cars?? Sind die dort nicht ideal stationiert? Ein Kongresszentrum will ich an diesem Ort aber auch nicht. Die sollen mal schön in Seefeld bleiben.

  • Z in Z am 06.12.2016 22:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Auch Zürich

    Drittwelt Länder brauchen Bus-Parkplätze, nicht neue Kongresszentren.