Ayverdi-Brüder frohlocken

02. Dezember 2017 14:52; Akt: 01.07.2019 18:37 Print

Schweizer Kebab «der erste in der Stratosphäre»

Ein Kebab im Fladenbrot schwebte kürzlich bis auf fast 40 Kilometer in die Höhe. Dahinter stecken die Inhaber des Kebab-Restaurants Ayverdis.

Die Reise des Kebabs im Fladenbrot auf fast 40 Kilometer Höhe.
Zum Thema
Fehler gesehen?

Eigentlich sind die Gebrüder Ayverdi – Hüseyin, Murti und Ali – bekannt für ihre preisgekrönten Kebabvariationen, beispielsweise mit Trüffeln. Jetzt machen sie aber mit einer ganz speziellen Werbeaktion auf sich aufmerksam. «Wir haben einen Kebab von uns im Fladenbrot mit einem Ballon von Weiningen ZH aus in Richtung Weltall geschickt», sagt Ali Ayverdi. Erst beim dritten Versuch habe das Vorhaben geklappt.

«Dann haben wir es endlich geschafft und der Kebab hat eine Höhe von 37'795 Metern erreicht», sagt Ayverdi. Laut ihren Recherchen ist das ein Weltrekord: «Wir haben uns lange und intensiv informiert und wir glauben, dass wir den ersten Döner in der Stratosphäre hatten.» Man nehme daher jetzt auch mit dem Guinness-Buch der Rekorde Kontakt auf.

Nach Absturz stundenlang gesucht

Um an das Videomaterial zu kommen, habe man den Döner und die installierte Kamera nach dem Absturz fast sieben Stunden lang im Süden Deutschlands gesucht. «Der Kebab hatte sich beim Absturz in einem hohen Baum verfangen und daher war das GPS-Signal leider nicht exakt», sagt Murti Ayverdi.

Doch wieso sieht der Kebab selbst nach der Aktion noch essbar aus? «Wir haben das Fladenbrot etwas gehärtet mit einem Spray – schlussendlich ist er aber so schön in Form geblieben, weil er ab einer gewissen Höhe natürlich gefroren ist.»

Werbung für neue Filiale

Hintergrund der Aktion ist die neue 600 Quadratmeter grosse Ayverdis-Filiale, die im Frühling auf dem Schlotterbeck-Areal im Zürcher Kreis 3 eröffnet wird: «Uns erinnert die Überbauung an eine Rakete, und beim gemeinsamen Brainstormen kamen wir dann auf diese Idee», sagt Hüseyin Ayverdi.

Es soll aber nicht der letzte Rekord gewesen sein. «Wir haben für kommendes Jahr bereits wieder etwas geplant – es gibt ja noch einige Kebab-Rekorde, die es aufzustellen gilt.»

(wed)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • mann86 am 02.12.2017 14:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    push Nachricht

    Jemand kann das interessant finden, aber bin nicht sicher, dass eine push Nachricht wirklich notwendig war

    einklappen einklappen
  • Fabian am 02.12.2017 15:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Marketing matters

    Das Marketing von Ayverdis ist schlicht genial. Chapeau!

  • Jamie Oliver am 02.12.2017 15:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Rezept für einen Weltrekord

    Man mache etwas, was so absurd ist, dass man der erste ist, der es tut. Schon ist man heutzutage Weltrekordhalter.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • dbo am 03.12.2017 11:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    The Best

    der absolut beste Döner der Welt

  • Brumm am 03.12.2017 11:00 Report Diesen Beitrag melden

    Es wird ausarten

    Am Anfang hatten wissbegierige Jungs Minikameras in diese Höhen "geschickt" . Jetzt werden die Gegenstände immer grösser und bald gibt den ersten unglücklichen Ernstfall. Wetten? Hmmm, nein nicht nötig, ich weiss es einfach.

  • swiss space hub agency am 03.12.2017 10:51 Report Diesen Beitrag melden

    Himmelsbestatter

    Naja. Bei der Himmelsbestattung fliegen wir die Asche auch auf diese Höhe und vestreuen die Asche im Himmel. So neu uns spektakulär ist das wirklich nicht.

  • d. Vader am 03.12.2017 09:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    schlaflos

    die wichtigsten Fragen wurden mal wieder nicht beantwortet: Kalb oder Hühnchen? mit allem? extra scharf?

  • Duki am 03.12.2017 08:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kopierte idee

    Vor kurzem hat doch ein Schuladen Schuhe in die Stratosphäre geschickt, und alle wollten dan genau die Schuhe. Idee kopiert.