Neuhausen am Rheinfall

03. Juni 2019 13:11; Akt: 03.06.2019 13:11 Print

Selbstfahrender Bus wird nach Unfall auf Eis gelegt

Am Sonntag kam es in Neuhausen am Rheinfall zu einer Kollision zwischen einem selbstfahrenden Elektrobus und einer E-Bike-Fahrerin. Das hat Konsequenzen.

Im Sommer 2017 wurde der autonome Bus in Neuhausen am Rheinfall vorgestellt. Seit März 2018 fährt er auf den Strassen.
Zum Thema
Fehler gesehen?

Ein kleiner selbstfahrender Bus der Verkehrsbetriebe Schaffhausen (VBSH) bedient seit März 2018 mehrere Haltestellen in Neuhausen am Rheinfall. Rund 25'000 Personen wurden im ersten Jahr mit dem autonomen Bus transportiert.

Am Sonntagnachmittag kam es zu einem Rückschlag für das Projekt: Eine E-Bike-Fahrerin war auf der Industriestrasse in Richtung Rheinstrasse unterwegs. Zeitgleich wollte einer dieser selbstfahrenden Busse in die Industriestrasse einbiegen. Wie die Schaffhauser Polizei mitteilt, war die E-Bike-Fahrerin durch das Losfahren des Busses überrascht und prallte in die Fahrzeugfront. Die 72-Jährige musste verletzt ins Spital gebracht werden.

Wie die VBSH gegenüber Radio Top bestätigen, werden die selbstfahrenden Busse aus dem Verkehr gezogen, bis die Abklärungen zum Unfall abgeschlossen sind. «Die Sicherheit hat oberste Priorität – der Unfall ist sehr bedauerlich», sagt Geschäftsführer Bruno Schwager. Wie es nach Abschluss der Ermittlungen weitergeht, sei noch offen.

(wed)