Eiskalte Männer

10. Januar 2013 20:45; Akt: 11.01.2013 13:21 Print

Sie rammten ihm den Eispickel in den Rücken

von Maja Sommerhalder - Er wollte sie doch nur bitten, etwas leiser zu sein. Doch die zwei jungen Männer attackierten den 27-jährigen Simon aus Wetzikon mit seinem eigenen Eispickel. Jetzt wurden sie gefasst.

storybild

Simon mit seinem Eispickel: Ein solches Gerät rammten ihm junge Männer in den Rücken.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Simon (27) ist erleichtert. Die mutmasslichen Täter, die ihm seinen eigenen Eispickel in den Rücken rammten, sind gefasst. Der Kosovare (21) und der Schweizer (19) sitzen in U-Haft. «Es war kurz vor Silvester, als die beiden und ihre Freunde beim Leue-Zentrum in Wetzikon einen furchtbaren Lärm veranstalteten», erinnert sich Simon.

Kurz nach Mitternacht verliess er sein Haus, um sie höflich zu bitten, etwas leiser zu sein: «Ich nahm meinen Eispickel mit, um mich vor allfälligen Angriffen zu schützen.» Seine Bitte wurde nicht erhört, im Gegenteil: Die Gruppe versuchte dem 27-Jährigen das Gerät aus der Hand reissen. Er wehrte sich vergebens. Als er auf dem Boden lag, spürte er einen Schlag auf den Rücken. Die Täter flüchteten.

«Ich habe grosses Glück gehabt»

Eine junge Frau und ihre Kollegen eilten ihm laut Regio.ch zur Hilfe. Unter Simons Pullover entdeckten sie eine klaffende Wunde. «Die Männer hätten um ein Haar das Rückenmark und die Hauptschlagader getroffen», so Simon.

Doch sie hatten «nur» seinen Darm verletzt: «Im Spital musste ich mich einer grösseren Operation unterziehen. Die Ärzte entfernten ein Stück Darm», sagt Simon. Mittlerweile sei er entlassen worden: «Ich habe grosses Glück gehabt.» Das Ganze gebe ihm aber zu denken: «Alleine würde ich eine solche Gruppe nachts nicht mehr ansprechen.»