Zürich

30. Januar 2011 21:48; Akt: 30.01.2011 21:52 Print

Silogegner sünnelen im Badedress

Brrrrr – trotz Temperaturen nur knapp über dem Gefrierpunkt haben am Samstag ­Dutzende in Badehosen und Bikini den Paradeplatz bevölkert und ihn kurzerhand zur Badi umfunktioniert.

storybild

Die Swissmill-Gegner am "sünnele".

Zum Thema
Fehler gesehen?

Damit warben sie für ein Nein zum Swissmill-Silo, über den die Stadtzürcher am 13. Februar abstimmen. Der 120-Meter-Turm ­würde die Untere-Letten-Badi zeitweise in den Schatten stellen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Gerold Isler am 31.01.2011 18:11 Report Diesen Beitrag melden

    Wir reiben uns bald die Augen

    Ich glaube, wir sollten den Giga-Silo nicht bauen, wir würden es später bereuen. Wahrscheinlcih dauert es weniger als 20 Jahre, bis Swiss-Mill doch wegzieht - und wir reiben uns die Augen und stehen da mit einem hässlichen, unbrauchbaren 120Meter-Beton-Klotz.

  • Margrit am 31.01.2011 19:52 Report Diesen Beitrag melden

    Wohn-Silos sind nur für Reiche gedacht -

    und passen auch nicht in die Zürcher-Landschaft - darum muss ein NEIN in die Urne gelegt werden.

  • Christoph Bohn am 31.01.2011 09:54 Report Diesen Beitrag melden

    Super-Aktion

    Hammer-Aktion gegen diesen unsinnigen Koloss, der doppelt so hoch werden soll wie das ohnehin schon sehr hohe Grossmünster.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Margrit am 31.01.2011 19:52 Report Diesen Beitrag melden

    Wohn-Silos sind nur für Reiche gedacht -

    und passen auch nicht in die Zürcher-Landschaft - darum muss ein NEIN in die Urne gelegt werden.

  • Gerold Isler am 31.01.2011 18:11 Report Diesen Beitrag melden

    Wir reiben uns bald die Augen

    Ich glaube, wir sollten den Giga-Silo nicht bauen, wir würden es später bereuen. Wahrscheinlcih dauert es weniger als 20 Jahre, bis Swiss-Mill doch wegzieht - und wir reiben uns die Augen und stehen da mit einem hässlichen, unbrauchbaren 120Meter-Beton-Klotz.

  • Christoph Bohn am 31.01.2011 09:54 Report Diesen Beitrag melden

    Super-Aktion

    Hammer-Aktion gegen diesen unsinnigen Koloss, der doppelt so hoch werden soll wie das ohnehin schon sehr hohe Grossmünster.