Wangen ZH

03. Dezember 2011 16:35; Akt: 03.12.2011 16:55 Print

Spazierfahrt mit Hunden endet tödlich

Ein 62-jähriger Motorradfahrer ist auf einem offenen Feld bei Dübendorf tödlich verunfallt. Der Mann führte mit seinem Töff drei Hunde aus, kam dabei zu Fall und verletzte sich tödlich.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ein 62-jähriger Motorradfahrer ist in der Nacht auf Samstag auf einem offenen Feld in Wangen bei Dübendorf ZH tödlich verunfallt. Der Mann führte - auf dem Töff sitzend - seine drei freilaufenden Hunde aus. Dabei muss er gegen einen Brunnenschacht geprallt sein.

Nach dem Zusammenprall sei der Mann unter dem Motorrad eingeklemmt worden, teilte die Kantonspolizei Zürich am Samstag mit. Der Mann, der keinen Helm getragen hatte, zog sich beim Sturz derart schwere Verletzungen zu, dass er noch auf der Unfallstelle starb.

Anstatt zu türmen, blieben die drei Hunde bei ihrem verstorbenen Herrn. Am Samstagmorgen fanden Passanten den Mann und die treuen Tiere. Die Polizei brachte die drei Hunde ins Tierheim.

(sda)