Web-Cam

29. Januar 2018 08:59; Akt: 29.01.2018 11:12 Print

Was schleicht sich da auf die SRF-Wetterkamera?

Am Montagmorgen hat eine Spinne bewiesen, dass sie kein Lampenfieber hat. Sie rückte sich vor dem Hintergrund von Zürich in Position.

storybild

Hoch über der Stadt liegt diese Spinne an der Live-Cam von SRF Meteo auf der Lauer. (29. Januar 2018) (Bild: Screenshot SRF)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Morgenlandschaft über Zürich hätte grau und leblos gewirkt, hätte sich nicht eine Spinne die Kamera von «SRF Meteo» als Zuhause ausgesucht.

Das Tier, ganz und gar nicht kamerascheu, hat ihr Netz so gebaut, dass Zuschauer im ganzen Land während dem morgendlichen Kaffee die Spinne auf der Lauer beobachten konnten. Wer den Live-Auftritt verpasst hat, kann im Internet immer noch sehen.

(oli)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • John Doe am 29.01.2018 09:06 Report Diesen Beitrag melden

    Bravo

    Das beste Programm seit langem............

  • Onkel Dagobert am 29.01.2018 09:17 Report Diesen Beitrag melden

    Funkstille...

    Bald werden die Spinnennetze auch in die Gebäude von SRF vordringen :-)

  • Hugop am 29.01.2018 09:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Billag reicht nicht

    Man muss die Billag erhöhen, damit eine Putzequippe die Spinnen von den 1000 Webcams der 100 Sender entfernen kann. Oder einer eine Sendung oder Eigenproduktion darüber lancieren kann.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • alice am 29.01.2018 20:11 Report Diesen Beitrag melden

    Züri Spinnt

    genau haben wir auch enteckt und sagten beim Zmorge !Züri Spinnt !!

  • Walpurgis am 29.01.2018 16:16 Report Diesen Beitrag melden

    Das ist die leibhaftige NoBillag-Spinne!

    Erinnert sehr an die Schwarze Spinne, die Pestillenz und Tod brachte. Ein mir Bekannter, der sich mit so was bestens auskennt, sprach sofort von einem bösen Omen, es sei womöglich die leibhaftige NoBillag-Spinne, die das grosse Lichterlöschen am Leutschenbach ankünde und die jetzt die betroffenen Menschen mit ihrem Erscheinen warnen wolle!

  • Chris L. am 29.01.2018 12:06 Report Diesen Beitrag melden

    naja

    Wow, es muss einem schon extrem langweilig sein bei der Arbeit, wenn man nichts anderes als einen Artikel über ein Tier auf einer Webcam zu schreiben hat...

    • Antwort am 29.01.2018 13:38 Report Diesen Beitrag melden

      @ Chris L.

      Wie langweilig muss es einem sein dann noch einen solchen Artikel zu kommentieren.

    einklappen einklappen
  • 19ximon20 am 29.01.2018 11:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    :-/

    wow.. also so was hätte ich jetzt nicht gedacht!!

  • toni m. am 29.01.2018 11:25 Report Diesen Beitrag melden

    also bitte, das ist doch keine spinne !!

    ALIENS greifen uns an, ist so gross wie ein gebäude mit 8beinen, etc. mit dem story erreicht man mehr tv quoten, wahrheit will doch niemmand wissen :) hehe