Spotter am Flughafen

02. November 2019 17:41; Akt: 03.11.2019 10:27 Print

Privatflugzeug für 500 Mio. Franken in Zürich

Planespotter hatten kürzlich eine besondere Maschine vor der Linse: eines der teuersten Flugzeuge der Welt. Es soll bis 500 Millionen Franken gekostet haben.

Planespotter warten auf eines der teuersten Flugzeuge der Welt. (Video: Thomas Öttinger/20-Minuten-Videoscout)
Zum Thema
Fehler gesehen?
Umfrage
Schauen Sie auch gerne den Flugzeugen beim Starten und Landen zu?

Action auf dem Flughafen Zürich: Am 26. Oktober lockte unter anderem eines der teuersten Flugzeuge der Welt die Planespotter zum Heliport in Rümlang. Die Maschine gehört dem russischen Milliardär Alischer Usmanow und soll zwischen 350 und 500 Millionen Dollar gekostet haben. Im Video sehen Sie, wie das Flugzeug abhebt.

(lar)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Bauarbeiter am 02.11.2019 18:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Jubeln für die Reichen

    Haha. Und wir müssen uns ein schlechtes Gewissen machen wen wir einmal im Jahr Economy in die Ferien fliegen.

    einklappen einklappen
  • phodel am 02.11.2019 18:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wo sind die Grünen !

    Wo ist der Protest der Grünen ? Sagen den die Greta und Co nichts gegen diese Vergnügungsflüge ? Ach ja sie haben es auf die Steuerzahler abgesehen !!! Also doch alles für die Katz liebe Gretas und Co !

    einklappen einklappen
  • Masimann am 02.11.2019 17:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Adjeu

    Und da Fliegt es... Geld was ich in 500 Leben verdiene

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • knorki am 03.11.2019 13:41 Report Diesen Beitrag melden

    früher war's besser

    schön, dass wieder einmal einer vorbei schaut. erinnert an die alten zeiten, als sie der schweiz ein plus von 15% bsp bescherten und 36mrd gewinn kaum einen header hergaben. macht mich richtig nostalgisch.

  • D.R. Studi-Knall am 03.11.2019 12:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Das persönliche Empfinden

    Es ist immer das Gleiche, die Armen glauben, dass die Reichen wegen ihrem Geld nicht glücklich sein können. Dabei gibt es genau soviel Glückliche und Unglückliche unter den Reichen, wie unter den Armen. Damit ist bestätigt dass das Glücklichsein nichts mit Geld zu tun hat. Wer lernt mit dem was er hat zufrieden zu sein, kann eine Form von Glücklichsein erreichen. Neid ist dabei ein sehr schlechter Begleiter.

  • Matt am 03.11.2019 12:46 Report Diesen Beitrag melden

    Wieviele Reiche? Und wieviele Normale?

    Zum Glück gibts nicht so viele Reiche, sonst wäre das wirklich ein Problem.

  • Stromer am 03.11.2019 11:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Absolutes Landeverbot

    Was soll daran interessant sein?Solchen Gaunern, die auf Kosten des Volkes, durch Betrug, Diebstahl, Mauscheleien und vieles mehr, Milliarden unrechtmässig eingesackt haben, muss man nicht Tribute, oder Aufmerksamkeeit zollen. Diesem zwielichtigen Knilch sollte in der ganzen Schweiz keine Landeerlaubnis erteilt werden. Aber eben, Geld regiert die Schweiz, ist so und wird auch so bleiben, leider...

    • W. Orking-Poor am 03.11.2019 12:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Stromer

      ... das einzig falsche an Ihrem Kommentar ist : Geld regiert die Schweiz. Geld regiert die Welt ! ... nicht nur die Schweiz. Es gibt viele Schweizer, deren Lebensinhalt es geworden ist, nur die Schweiz, wegen ihres Reichtums, zu kritisieren. Dabei wird vergessen, dass es anderswo kein bisschen besser ist.

    einklappen einklappen
  • Robi 74 am 03.11.2019 11:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nicht korrekt

    Mich nervt der Titel für 500 mio. Und im Text steht dann bis 500 Mio. es könnten also auch z.B. nur 350 gekostet haben! Hauptsache der Titel lockt die Leser. Muss einfach mal gesagt sein.

    • Artussine am 03.11.2019 11:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Robi 74

      Mich dünkt das nicht mehr so wichtig, die paar Millionen! Das sind andere Dimensionen und für den Russen nicht relevant. Oder hab ich die Ironie in Ihrem Text nicht verstanden? Jedenfalls war das Flügerli teuer.

    • Nikkel am 03.11.2019 12:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Robi 74

      Macht den kohl nun nicht gerade fetter ihre Erkentnis.

    • Tom Tom am 04.11.2019 00:08 Report Diesen Beitrag melden

      30 Prozent sind 30 Prozent

      150 Millionen würde meinen Kohl schon fetter machen.

    einklappen einklappen