Zürich

31. Juli 2014 05:23; Akt: 31.07.2014 05:23 Print

Stadt rüstet sich fürs Party-Weekend des Jahres

Street Parade und 1. August fallen dieses Jahr aufs gleiche Wochenende. Das bedeutet viel Arbeit für Polizei, Sanitäter und Güselmänner – sie bleiben aber trotzdem gelassen.

storybild

Die Sanitäter von Schutz und Rettung sind auch für die diesjährige Street Parade einsatzbereit. (Bild: Eddy Risch)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Wegen der Leichtathletik-EM fallen dieses Jahr die Street Parade und der Schweizer Nationalfeiertag auf das gleiche Wochenende. Das bedeutet Party ohne Ende. Bereits am Donnerstagabend gehts los – wer mag, kann theoretisch bis am Montag durchfeiern. Beim Unispital rechnet man gemäss Dagmar Keller Lang, Leiterin der Notfallstation, bei schönem Wetter am 1. August mit mehr Verletzten als üblich, weil es dann mehr Feuerwerke gibt.

«Auf die Street Parade sind wir mit einer gewissen Gelassenheit gut vorbereitet», sagt Keller Lang. Es gebe bei warmen Temperaturen aber mehr dehydrierte Patienten und Schnittverletzungen wegen unzureichendem Schuhwerk. Auch müssten sie immer häufiger Verletzte nach Schlägereien behandeln. Darum arbeiten auf der Notfallstation übers Wochenende mehr Angestellte als sonst.

Kein grosses Kopfzerbrechen bereitet die Kombination von Nationalfeiertag und Street Parade der Stadtpolizei: «Wir bieten für den Donnerstag und Freitag keine zusätzlichen Einheiten auf», sagt Sprecherin Judith Hödl. «An der Street Parade sind wir natürlich mit einem Grossaufgebot im Einsatz.»

«Hoffen auf ein friedliches Fest»

Auch Schutz & Rettung verstärkt das Aufgebot mit 320 zusätzlichen Einsatzkräften – davon 150 allein für das medizinische Personal. «Dank der jahrelangen Erfahrung sind wir bestens gerüstet», sagt Sprecher Roland Portmann. Gemessen an den Besucherzahlen sei es ein friedliches Fest. «Wir hoffen, dass es wie in den letzten Jahren zu keinen grösseren Zwischenfällen kommt.»

Ebenfalls 80 bis 90 zusätzliche Einsatzkräfte schickt Entsorgung & Recycling übers Wochenende auf die Strasse. Der Fokus liegt vor allem bei der Street Parade. Gleich nach der grossen Party wird die Innenstadt wie gewohnt gereinigt. Sprecherin Leta Filli: «Bis Sonntagmittag werden wir voraussichtlich mit allem durch sein.»

(kv)