Zürich

28. Januar 2010 22:00; Akt: 28.01.2010 20:35 Print

Stadt zögert Entscheid über Hafenkran hinaus

von Marco Lüssi - Der Stadtrat vertagt den Entscheid über den Hafenkran auf unbestimmte Zeit – vor den Wahlen ist ihm das Thema offenbar zu heiss.

Bildstrecke im Grossformat »
So soll das Limmatquai mit dem Hafenkran aussehen. Das gefällt Ihnen nicht? Dann klicken Sie sich durch die Alternativen, die unsere Leser vorschlagen! Zürich als Wüstenstadt.... (Montage: Erwin Moser) Ich wünsche Zürich weder den Eiffelturm noch den Schiefen Turm, sondern ein bisschen mehr Hirn. (Montage: Reto Stadelmann) Wandergebiet über Zuerich wird manch Touristenherz höher schlagen! Leider heute etwas neblig. (Montage von Marcel Wiedmann) Zürich zu im Zeitalter von Mittelerde (Osciliart). (Montage: Stefan Benninger) Zu sehen ist ein Beach von Mexico mit eine paar Palmen, im Hintergrund die Malaysia Towers und ein neues Zürihochhaus. (Montage: Adrian aka. Psyborg.ch) Ob sich die Geologen und Vulkanologen doch getäuscht haben? (Montage: Chris Brändli) Zürich als neue Hauptstadt! (Montage: Taulant Gjukaj) Das wünschen wir uns natürlich nicht! (Bildmontage: Chris Brändli) Zürich vor 9/11? (Bildmontage: Isi Bloch) Wieso nicht ein paar Pyramiden in Zürich? Würde bestimmt Touristen anlocken. (Bildmontage: Fabio Kobel) Ein Aussichtsturm würde das Gesamtbild nicht stört. Die Kosten wären kaum grösser, als einen Haufen Schrott vom Meer herbringen zu lassen. (Montage: Yves) Wie wärs mit Renaturierung der Limmat. Zürich zurück zur Natur? (Montage: Christian Wyss) Das Kreuzfahrtschiff Queen Mary kommt nach Zürich. (Montage: Christian Wyss) Zwar nicht Zürich, aber für Bern ein echter Kracher. Eiger, Mönch, Jungfrau und Matterhorn auf einem Bild. (Montage: Christian Wyss) Zürich als Grossstadt. (Montage: Christian Wyss) Hier noch etwas Kreatives, damit wir das nicht mehr länger in Basel anschauen müssen. (Montage: netprofi.ch - zwei Exil-Zürcher in Basel) Auch ein spannendes Projekt: Ansiedlung von Delphinen statt eines weiteren Kunstwerks. (Montage: netprofi.ch - zwei Exil-Zürcher in Basel) Ich habe etwas in Photoshop gebastelt, dass Luzern garantiert in die Schlagzeilen bringen würde... (Montage: Remo Mattmann) «Schweizer Raumfahrt» (Montage: Peter Hermann) Für mich kommt spontan nur das Kolosseum in Frage kommt. Warum? Weil es einfach ein Stückchen Geschichte ist und doch einfach genial aussieht. (Montage: Marco Gilgen) Zu sehen ist der der Schiefe Turm von Pisa neben dem Dom. Und sollte der Turm eines Tages fallen, dann gibt es in der Limmat antike Baustücke. (Montage: Flavio Corezzola)

Fehler gesehen?

Der Zürcher Gemeinderat strich im letzten Dezember das Geld für den geplanten Hafenkran am Limmatquai aus dem Budget. Damals versprach die Stadtregierung, sie werde bis Ende Januar analysieren, welche Konsequenzen der Parlamentsentscheid für das umstrittene Kunstprojekt habe. Doch jetzt klingt es plötzlich anders: «Der Stadtrat braucht mehr Zeit für die politische, juristische und künstlerische Analyse des Projekts und sieht auch keinen Grund, mit Hochdruck zu entscheiden», sagt Pio Marzolini, Sprecher des Tiefbau­departements, auf Anfrage. Auch die Bausektion werde momentan nicht über die Bewilligung für den Kran befinden.

Gestrichen wurden die Mittel für den Hafenkran auf Antrag der Partei für Zürich. Für deren Gemeinderätin Susi Gut ist klar: «Der Stadtrat will sich vor den Wahlen vom 7. März mit diesem Thema nicht die Finger verbrennen.» Sie befürchte aber, dass die Regierung das Projekt nach dem Urnengang doch noch durchstieren will: «Aber dann gibts richtig Lämpen», kündigt sie an.

Tatsächlich gibt sich Jan Morgenthaler, Sprecher des Künstlerkollektivs Zürich Transit Maritim, unbeirrt: «Wir arbeiten weiter.» Man habe ja einen Vertrag mit dem Stadtrat zu erfüllen. «Zum Poller, der bereits auf den Hafenkran aufmerksam macht, werden in den nächsten Monaten weitere Objekte hinzukommen.»