Manuel Guyer

04. Januar 2015 08:41; Akt: 04.01.2015 08:41 Print

Statt Anabolika gibt es lieber fünf Eier pro Tag

Täglich Reis mit Poulet, kein Zucker und stundenlanges Training: Mit viel Disziplin wurde Manuel Guyer (20) aus Dürnten ZH Weltmeister im Natural Bodybuilding.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Mühelos macht Manuel Guyer ein paar Klimmzüge: Der Rücken ist v-förmig, die Arme stahlhart, jeder Muskel ist definiert. «In den letzten Wochen bin ich etwas aus der Form geraten, aber wenigstens kann ich endlich wieder Schoggi essen», sagt er, als er die Übung im Fitness-Zentrum Wetzikon ZH beendet hat.

Hier lässt er sich nicht nur zum Fitness-Instruktor ausbilden, sondern trainiert auch fast täglich. Mit Erfolg: Denn der 20-Jährige aus Dürnten holte sich kürzlich einen Weltmeistertitel in Boston in der Kategorie Mens Physique – eine neue Klasse im Natural Bodybuilding, wie Guyer erklärt: «Wir wollen so natürlich wie möglich aussehen.» Zudem seien Anabolika und Co. tabu: «Sie prüfen das vor den Wettkämpfen mit Urinproben und einem Lügendetektor.»

«Fitnesscenter fand ich doof»

Der gelernte Zimmermann setzte sich in den USA gegen neun Konkurrenten durch. In seiner Kategorie zählten neben den Muskeln auch das Aussehen, die Ausstrahlung und der Auftritt. «Zudem konnte ich mit meiner Frisur punkten.» Es war das erste Mal, dass er überhaupt an einem solchen Wettkampf teilnahm. «Eigentlich wollte ich zuerst gar nicht.» Schliesslich meldete er sich dann doch zur Schweizermeisterschaft an, wo er sich für Boston qualifizierte.

Sportlich war Guyer schon immer. Als Jugendlicher betrieb er jahrelang Leichtathletik, später boxte er. Vor drei Jahren fing er schliesslich zu Hause mit dem Krafttraining an, seine Hanteln bastelte er aus mit Kies gefüllten Pet-Flaschen. «Fitnesscenter fand ich doof.» Ein Freund nahm ihn dann im Mai 2012 doch mit – 15 Kilogramm antrainierte Muskelmasse später ist der Kraftraum nun sein zweites Wohnzimmer. «Viele meinen, das sei monoton – ich finde aber, es gibt nichts Schöneres, als wenn ich beim Gewichtestemmen an meine Grenzen komme», sagt er.

«Mir fehlte der Zucker»

Trotzdem bedeutet sein Hobby auch viele Entbehrungen: So musste er vor dem Wettkampf nicht nur zwei Mal täglich trainieren, sondern durfte auch monatelang keinen Zucker essen. Stattdessen gab es für Guyer jeden Morgen Haferflocken und vier bis fünf Eier. Mittags und abends ass er Poulet, Gemüse und etwas Reis – als Zwischenmalzeit Reiswaffeln und Gurken. «Mit der Zeit konnte ich das nicht mehr sehen.» Zudem sei er leicht reizbar gewesen: «Mir fehlte der Zucker.»

Nicht verwunderlich ass er nach dem Wettkampf in Boston auch Burgers und Donuts, bis ihm fast schlecht wurde. Und auch jetzt in der Weihnachtszeit darf er schlemmen. Im Januar ist aber bis auf Weiteres Schluss damit, dann fängt die Vorbereitung für den nächsten Wettkampf in Las Vegas an. Zudem möchte er seinen Weltmeistertitel verteidigen und als Fitnessmodel arbeiten.

(som)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Fabiana am 04.01.2015 08:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Endlich...

    mal ein sympathischer Junge aus der Fitness Szene, nach den ganzen Anja Zeidler Peinlichkeiten. Er sieht wirklich natural aus, im Gegesatz zu anderen nehme ich es ihm ab, dass kein Anabolika im Spiel ist...

  • Garvin Munder am 04.01.2015 08:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Legsday

    Hammer Leistung! Aber Beintraining? :D

    einklappen einklappen
  • Markus Buser am 04.01.2015 09:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Lustig..

    ..wie sich hier alle Neider präsentierten. Versucht doch nur mal annähernd die Disziplin aufzubringen, um so auszusehen. Vom harten Training sprechen wir noch gar nicht.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • markus am 05.01.2015 11:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    es ist nicht einfach ein king of peder sein

    er ist ein king of peder. weiter so. haha

  • Hardgainer am 05.01.2015 08:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Teil 2

    Des weiteren ist es unglaublich das jedem der trainiert gleich dopingkonsum vorgeworfen wird! Leute, seid nich neidisch sondern geht selbet hart und diszipliniert und vorallem richtig trainieren (und auch essen) dann seht ihr was alles natural erreichbar ist. Ansonsten einfach ruhig sein!! Ja, es gibt auch da unterschiede, manche bauen leicht muskeln auf, dafür umso schwerer die definition, das umgekehrte und die die beides gut relativ können. Eigentlich ist es für und natural bb eine bestätigung wenn gesagt wird wir dopen, jedoch nervt mich die aberkennung der leistung und der disziplin

    • Martin am 05.01.2015 20:35 Report Diesen Beitrag melden

      @Hardgainer

      Wegen Doping: Sehr gut formuliert! Vor allem auf dem Niveau. Würde er jetzt wie Markus Rühl aussehen, könnte ich die Doping Vorwürfe noch verstehen, aber nicht bei diesem hier.

    einklappen einklappen
  • Hardgainer am 05.01.2015 08:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ich lach mit tot

    Es ist unglaublich wie viele von euch allwissend sind..jedoch sehe ich selten Leute im Gym, welche richtig disziplin haben (ernährung nd training) und auch beine trainieren! Für die die es nicht glauben, er trainiert zu 1000% beine! Für die die es nicht wissen: es gibt 2 arten von kraftzunahme: 1. durch muskelquerschnittsvergrösserung 2. durch verbesserung der intramuskäten koordination Deshalb gibt es leute, welche hart trainierem (auch beine) und auch enorme kraft aufweisen, ohne das der muskelquerschnitt übertrieben wächst.. Das ist so und das kann man leider nicht ändern

    • liatia am 05.01.2015 21:37 Report Diesen Beitrag melden

      gar nicht schade

      wieso leider? Manuel's Beine sehen super aus, wären es Pfosten wie bei vielen anderen Bodybuildern, sähe das ziemlich lächerlich aus.

    einklappen einklappen
  • B.F am 05.01.2015 03:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Patrick Reiser

    Was ist den eigentlich mit Patrick Reiser Der in Bosten auch den Weltmeister title holte und an der Muscelmania einen sehr guten 5 gemacht hatt

    • Florian Ulrich am 05.01.2015 14:04 Report Diesen Beitrag melden

      Julian Strickler ist besser als Patrick

      Lieber einen beitrag über Julian Strickler. Hat zweimal im Vergleich gegen Patrick Reiser gewonnen (SNBF und INBF). Zudem ist Julian over all Champion an der natural Bodybuilding WM in Boston geworden.

    einklappen einklappen
  • rene am 04.01.2015 21:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    wer glaubt wird seelig

    na ja, es gibt noch andere mittel als anabolika.........

    • Gritz Spitz am 04.01.2015 21:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Diuretika und DNP

      Diuretika zum Abführen und DNP zur Fettverbrennung. Das nehmen die Naturalen alles auch

    einklappen einklappen