Schaffhausen

14. Juni 2010 17:31; Akt: 14.06.2010 17:32 Print

Streit endet mit Messerstichen

Bei einem handfesten Streit zwischen zwei Männern in Schaffhausen am Samstagmorgen ist ein 41-jähriger Schweizer durch Messerstiche verletzt worden. Er musste sich im Spital behandeln lassen. Die beiden Kontrahenten wurden in Untersuchungshaft genommen.

Fehler gesehen?

Nach Angaben der Schaffhauser Polizei vom Montag war der 41- Jährige im Breich Repfergasse/Rosengässchen mit einem 38-jährigen Kroaten in Streit geraten. Dabei setzte der Schweizer einen Pfefferspray ein. Sicherheitskräfte der umliegenden Lokale konnten die beiden Männer vorerst trennen.

Kurze Zeit später gerieten die alkoholisierten Männer erneut aneinander. Diesmal schoss der Schweizer mit einer Spielzeugarmbrust auf seinen Widersacher und verletzte diesen mit einem Pfeil. Der Kroate seinerseits stach im Verlaufe der Auseinandersetzung mit einem Messer auf den Schweizer ein.

Bei einer Hausdurchsuchung stellte die Polizei in der Wohnung des Kroaten in Neuhausen eine Pistole sicher, die aus einem Einbruch stammt. Ebenfalls sichergestellt werden konnte das Messer, mit dem dieser auf den Schweizer eingestochen hatte. Während der Schweizer in der Zwischenzeit auf freien Fuss gesetzt wurde, sitzt der Kroate nach wie vor in Haft.

(sda)