Zürich

09. Dezember 2015 08:27; Akt: 09.12.2015 16:22 Print

Stromausfall in mehreren Quartieren ist behoben

In mehreren Zürcher Quartieren gab es am Mittwochmorgen keinen Strom. In der Innenstadt standen die Trams still. Mittlerweile ist die Störung aber wieder behoben.

Bildstrecke im Grossformat »
Stromausfall am Hauptbahnhof Zürich: Läden und Rolltreppen sind ohne Strom. Düstere Stimmung in den Unterführungen. Fast nichts mehr ist zu erkennen im Shopville. Stromausfall am HB. Stromausfall Hauptbahnhof Zürich. Stromausfall am HB. Stromausfall am HB. Der Brezelkönig am HB im Dunkeln. Nicht nur der Hauptbahnhof ist betroffen. Der Strom ist auch in mehreren Quartieren der Stadt, zum Beispiel am Limmatplatz, ausgefallen. Der Röschibachplatz in Wipkingen präsentiert sich ebenfalls ohne Beleuchtung. Vom Stromausfall ist auch der Trambetrieb betroffen. An der Haltstelle Museum für Gestaltung geht es nicht weiter. Stromausfall in der Stampfenbachstrasse. Die Anzeigen im HB bleiben dunkel. Stromausfall am HB. Stromausfall am HB. Die Schüler der KV Zurich Business School am Escher-Wyss-Platz sitzen ebenfalls im Dunkeln. Die Trams stehen auch an der Bahnhofstrasse. Die Bahnhofstrasse im Dunkeln. Stromausfall in Zürich. Trams zwischen HB und Limmatplatz stehen still. Passagiere müssen laufen. Die Wipkingerbrücke im Dunkeln. Ein Büroraum im Dunkeln. An Arbeit ist nicht zu denken. Stromausfall im Kreis 5. Stromausfall auch am Schaffhauserplatz. Am Limmatplatz stehen die Trams seit mindestens 15 Minuten still. Limmatplatz. Stehendes Tram. Stehendes Tram. Stehende Trams. Stromausfall in der KV Business School. Stromausfall im HB. Stromausfall im HB Zürich. Die Verspätungen im Zugverkehr scheinen sich in einem überschaubaren Rahmen zu bewegen. Bahnhofstrasse. Alles zu Fuss. KV Zurich Business School. Rund um den Bahnhof stehen die Trams still. Nicht ganz überall scheint der Strom weg zu sein. In diesem Büro wird gearbeitet, während rundherum alles dunkel ist. Stehende Trams überall. Stehende Trams am Hauptbahnhof. KV Business School Zürich Diese Uhr zeigt, seit wann der Strom schon weg ist. KV Business School Zürich Trame die still stehen in Zürich beim Central. Stromausfall auch an der Förrlibuckstrasse. Tramstation Beckenhof. Auch im Zürcher Kreis 6 stehen die Trams. Am Limmatquai stauen sich die Trams, die nicht mehr am Hauptbahnhof vorbei kommen. Die Leute wussten sich zu helfen. So machte es sich diese Leser-Reporterin mit Kerzen gemütlich. Grund ist ein Kurzschluss im EWZ-Unterwerk Letten Neu. Derzeit wird nach den Ursachen gesucht. Das Forensische Institut der Stadtpolizei ist ebenfalls vor Ort.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Wie Leser-Reporter berichten, fiel am Mittwoch um 8.15 Uhr der Strom im Hauptbahnhof aus. «Die Rolltreppen stehen still, die Läden sind dunkel – auch die grossen wie die Migros», sagte etwa R. Burkard: «Nur ein paar Notstromlampen leuchten. Es ist ruhiger als sonst, die Leute sind nicht aufgeregt, sondern weniger hektisch, entspannter.»

Seit kurz nach 9 Uhr brennt im HB wieder Licht. Laut einer 20-Minuten-Reporterin fahren auch die Züge ganz normal. Um den HB, etwa beim Central, standen die Trams bis um etwa 9.50 Uhr still. Mittlerweile fahren sie aber wieder, heisst es bei der VBZ. «Es braucht einfach noch seine Zeit, bis sich alles wieder einpendelt», sagt Sprecherin Daniela Tobler.

Verkäufer im Hauptbahnhof berichten, dass sie für einige Zeit gar im Laden eingeschlossen waren, da die automatische Tür nicht mehr aufging. «Ich hatte Angst. Mir ging in diesem Moment durch den Kopf, was sonst noch alles auf der Welt passiert», sagt eine Angestellte. Ebenfalls keinen Strom hatten die Geschäfte für rund 45 Minuten um das Central, wie die Verkäufer zu 20 Minuten sagten.

Kurzschluss im EWZ-Unterwerk Letten Neu

In anderen Quartieren ist der Stromausfall seit 11.30 Uhr wieder vollständig behoben, wie eine Sprecherin der Elektrizitätswerke Zürich (EWZ) sagt: «Wir mussten dabei schrittweise vorgehen, da es sonst eine Überlastung drohte.» Seit 8.16 Uhr gab es in Wipkingen, Höngg, Unterstrasse, am Letten, um den Escher-Wyss-Platz, am Sihlquai im Kreis 5 sowie in der Altstadt teilweise keinen Strom. 21'000 Anschlüsse waren laut einer Sprecherin betroffen.

Zum Kurzschluss ist es aufgrund eines Isolationsdefekts in der Mittelspannungs-Schaltanlage des Unterwerks Letten gekommen, schreibt die EWZ. Deshalb seien beide Unterwerkstransformatoren automatisch ausgeschaltet worden. Es gab eine Rauchentwicklung in der Trafostation, was bei einem Kurzschluss nicht ungewöhnlich sei. Die Situation ist jedoch laut der EWZ stets unter Kontrolle gewesen, Personen seien keine zu Schaden gekommen.

Die Ursache werde nun abgeklärt, wie Stadtpolizei-Sprecher Marco Bisa sagt: «Da so ein Stromausfall höhere Kosten nach sich ziehen kann, sind ein Brandermittler und das Forensische Institut vor Ort.» Wegen des Stromausfalls gingen zahlreiche Einbruchalarme los, so die Stadtpolizei. Es seien jedoch alles Fehlalarme gewesen.



Laut einer Leser-Reporterin war es etwa um den Limmatplatz komplett dunkel. Trams fuhren nicht mehr, die Ampeln funktionierten ebenfalls nicht. Polizisten regelten den Verkehr. Einzig im Migros-Hochhaus und im Prime Tower brannte Licht.


Dafür war Tele Züri betroffen und konnte teilweise die Bundesratswahlen nicht im Fernsehen übertragen.



(som)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Lukas Wenk am 09.12.2015 08:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Oho

    Ach so zum Glück, dachte schon die Stromrechnung noch nicht bezahlt zu haben haha ;) und wann können wir wieder mit Energie rechnen?.

  • Elias Truttmann am 09.12.2015 08:41 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    It's a feature, not a bug!

    sollte man öfters so machen, grelles Licht zu früh am morgen macht aggressiv. deshalb jetzt die ruhige Stimmung am HB.

  • Andri Roth am 09.12.2015 08:32 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wir sind Strom abhängig

    An der Langstrasse gehen die Ampeln nicht. ESKALATIOOOON!!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Marcel Koch am 10.12.2015 10:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gesund

    Die Leute im HB entspannter, Pendler gehen mehrere Haltestellen zu Fuss, Keine Rolltreppe, kein Lift. Lasst den Strom abgeschaltet, der Gesundheit zu liebe!

  • Wario am 09.12.2015 22:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Strom

    Das hete ich gerne mal mit erlebt

  • Claudia am 09.12.2015 16:17 Report Diesen Beitrag melden

    Stromlose Zukunft

    Es wird wohl an der Zeit sein, dass wir uns an solche Szenarien gewöhnen müssen. AKW werden abgeschaltet und alternativen sind nicht vorgesehen. Mich würde es ja wunder nehmen, ob die VBZ und die SBB so viele Diesel-Loken zur Verfügung haben um die ganze Pendlerflut zu bewältigen. Ein Programmiertes Parkplatz-Chaos in den Städten wird sicher auch dazu kommen.

    • Mr. Right am 09.12.2015 17:41 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Claudia

      Man kann auch übertreiben...

    • MyOpinion am 09.12.2015 17:58 Report Diesen Beitrag melden

      Was war

      Nicht das AKW war heute kaputt, sondern die Leitung vom AKW zum Verbracher. Sehr salopp gesagt. Auch 100 AKW in der CH hätten den Teilstromausfall nicht verhindern können.

    einklappen einklappen
  • Slih am 09.12.2015 15:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    juhuii

    Es ist wircklich gut das man zwischendurch den Strom wieder zu schätzen weis. Denkt mal nach was Passieren würde wen er länger Ausfallen würde. Darum finde ich es garnicht schlecht mal ohne Strom dazu stehen.

  • luzerner 9,12,15 am 09.12.2015 15:32 Report Diesen Beitrag melden

    Strom weg,

    und die Leute in den Aufzügen in ZH mit den Hochhäusern? ich habe Platzangst da würde ich Durchdrehen so lange,