Facebook-Aktion

16. September 2012 16:34; Akt: 16.09.2012 17:27 Print

Studenten planen ein Prosit auf jeden

von Marco Lüssi - Bierselige Aktion der Zürcher Studentenverbindung Glanzenburger: Sie will jedem zuprosten, der sie auf Facebook «liked».

Mitglieder der Studentenverbindung Glanzenburger beim Üben für ihre Prost-Aktion vom 1. Dezember.
Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Mitglieder der Studentenverbindung Glanzenburger haben am 1. Dezember Grosses vor: Sie wollen jedem, der bis dann die Facebook-Seite der Verbindung «geliked» hat, persönlich zuprosten – indem sie seinen vollen Namen nennen und darauf einen Schluck Bier nehmen.

Das Ganze wird gefilmt, so dass jeder nachprüfen kann, ob er nicht vergessen gegangen ist. «Mit dieser originellen Aktion wollen wir unseren Fans danken – und natürlich geht es auch darum, uns bekannter zu machen», sagt Martin Fussen, Altherrenpräsident der Verbindung.

Am Sonntagabend hatten die Glanzenburger rund 360 Likes. «So viele Schluck Bier sollten für unsere 25 aktiven Mitglieder zu bewältigen sein», so Fussen. Dabei werde aber nicht jeder Teilnehmer jedem zuprosten, man werde sich die Aufgabe aufteilen: «Bei fünf Stangen sollte für jeden Schluss sein, das soll ja nicht in sinnloses Besäufnis ausarten.»

An Bier wird es allerdings auch dann nicht mangeln, wenn die Zahl der Fans noch stark wächst. Fussen: «Die Appenzeller Brauerei Locher spendiert uns bis zu 150 Liter, das reicht für etwa 5000 Prosits.» Wenn tatsächlich so viele fällig werden sollten, werde man befreundete Studentenverbindungen eventuell einladen und bitten, bei der Erledigung der Aufgabe mitzuhelfen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Raphaël Watson am 16.09.2012 22:18 Report Diesen Beitrag melden

    Prost

    Go Glanzis Go!

  • Quöllfrischtrinker am 17.09.2012 12:23 Report Diesen Beitrag melden

    Immerhin mit richtigem Bier

    bei dem die Werschöpfungskette auch bei uns bleibt und nicht mit einer Plörre bei der das Geld irgendwo im Ausland versickert.

  • Hans Weber am 16.09.2012 18:17 Report Diesen Beitrag melden

    Orginell

    Endlich auch wieder einmal etwas Originelles in den Social Medias!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Quöllfrischtrinker am 17.09.2012 12:23 Report Diesen Beitrag melden

    Immerhin mit richtigem Bier

    bei dem die Werschöpfungskette auch bei uns bleibt und nicht mit einer Plörre bei der das Geld irgendwo im Ausland versickert.

  • Chilli am 17.09.2012 12:13 Report Diesen Beitrag melden

    Also eure Öffentichkeitsarbeit - Spitze

    Nimmt mich ja mal wunder, wievielen dass ihr jetzt zuprosten müsst, wo's in der Zeitung kam. Wen habt ihr denn dafür bestochen :-)

  • Raphaël Watson am 16.09.2012 22:18 Report Diesen Beitrag melden

    Prost

    Go Glanzis Go!

  • Hans Weber am 16.09.2012 18:17 Report Diesen Beitrag melden

    Orginell

    Endlich auch wieder einmal etwas Originelles in den Social Medias!