Zürich

12. Oktober 2010 22:45; Akt: 12.10.2010 21:43 Print

Super-Radar darf nicht alles blitzen

von Roman Hodel - Auf den Strassen im Kanton Zürich blitzt bald ein Super-Radar, der alles sieht – nicht nur Rotlicht und Tempo. Doch viele seiner Funktionen sind gar nicht zugelassen.

storybild

Sieht alles: Der Super-Radar.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Nach den Kantonen Genf und Tessin hat nun auch Zürich den neuen Super-Radar bestellt: «Wir ersetzen damit veraltete Geräte», sagt Ueli Zoelly, Chef Verkehrspolizei der Kapo Zürich. «Mit der neuen Technologie können wir mehrere Fahrspuren gleichzeitig erfassen, das war bisher nur bedingt möglich.» Ohnehin entgeht dem TraffiStar SR 590 nichts: Das laut dem «Zürcher Oberländer» letzte Woche in Uster getestete Radargerät sieht nicht nur jene, die rasen oder ein Rotlicht überfahren – sondern noch viel mehr. Allerdings sind die weiteren Funktionen wie etwa das Blitzen von drängelnden, falsch abbiegenden oder am Steuer telefonierenden Autofahrern vom Bund nicht zugelassen. «Das dürfte auch noch viele Jahre so bleiben», sagt Zoelly. «Denn der Aufwand, um all diese Daten zu bewirtschaften, wäre für die Polizei im Moment schlicht zu gross und zu teuer.» Wie viele Super-Radare die Kapo Zürich bestellt hat, darf Zoelly nicht sagen.

Bei der Stadtpolizei Zürich ist der TraffiStar SR 590 vorerst kein Thema: «Das könnte sich allenfalls ändern, wenn wir wieder neue Geräte beschaffen und verschiedene Offerten einholen müssen», sagt Sprecherin Judith Hödl.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Luca Bachmann am 13.10.2010 10:38 Report Diesen Beitrag melden

    Kosten

    Für solche Sachen haben sie wieder Geld... Kein Wunder bei diesen Abzocken. 1 KM/H zu schnell und schon hat man eine saftige Geldbusse.. Einfach Abzocke

    einklappen einklappen
  • Petra Wirth am 14.10.2010 13:05 Report Diesen Beitrag melden

    Steter Tropfen

    Nach der Autobahnausfahrt Spreitenbach, unter der Autobahn stand vor einigen Jahren auch so ein unverschämtes Ding. Es wurde so oft gesprengt, zugesprayt und kapputtgeschlagen, bis die geldgeilen Politiker aufgegeben haben.

  • Pascal Rubbach am 13.10.2010 10:41 Report Diesen Beitrag melden

    Warum?

    Wieso brauchen sie jetzt wieder neue Blitzer? Reichen die alten nicht? Ich wünschte, ich könnte Geld auch so unnötig wegschmeissen......

Die neusten Leser-Kommentare

  • Petra Wirth am 14.10.2010 13:05 Report Diesen Beitrag melden

    Steter Tropfen

    Nach der Autobahnausfahrt Spreitenbach, unter der Autobahn stand vor einigen Jahren auch so ein unverschämtes Ding. Es wurde so oft gesprengt, zugesprayt und kapputtgeschlagen, bis die geldgeilen Politiker aufgegeben haben.

  • Bruno Hochuli am 13.10.2010 11:54 Report Diesen Beitrag melden

    Komisch, der Bund erlässt Verbote

    und setzt sie nachher nicht um. Könnte es wohl für gewisse Personen mit dem Handy am Steuer peinlich werden?

  • Jonas Lanter am 13.10.2010 11:33 Report Diesen Beitrag melden

    Neue Radargeräte

    Geht mal mit einem Restlichtverstärker nachts bei so einem Kasten schauen, da sieht ihr Erstaunliches. Natürlich finde ich die Kästen angebracht wg. überhöhter Geschwindigkeit. Aber manchmal wie an Rosengartenstrasse und anderen zentralen Plätzen Zürichs hat es einfach zu viele davon. Dies sieht nach Abzockerei aus.

  • R.B: am 13.10.2010 11:10 Report Diesen Beitrag melden

    Maex911

    Und trotzdem musste ich wegen angeblicher drengelei (moment aufnahme) bei der polizei vorsprechen. Aus welchem Grund ist diese Funktion aktiviert??

  • Olav am 13.10.2010 11:06 Report Diesen Beitrag melden

    Geblizt wird trozdem...

    Naja, es wird trozdem alles geblizt, ob es vom Bund zugelassen ist oder nicht. Und zu 100% werde die Bussen auch ausgestellt. Also, wer die Bussen bezahlt ist selber schuld. Sie werden das Unwissen der meisten Leute ausnutzen.