Zürich-Altstetten

19. Oktober 2014 18:56; Akt: 19.10.2014 18:56 Print

Tanzen mitten im Wald – bis die Polizei kommt

Wummernde Bässe einer illegalen Party im Wald oberhalb von Zürich-Altstetten raubten Anwohnern den Schlaf – nicht zum ersten Mal. Nach Lärmklagen schritt die Polizei ein.

storybild

Die Party fand im Altstetter Wald statt - eigentlich eine Wildschutzzone, wie Schilder die Spaziergänger mahnen. (Bild: rom)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Für die Bewohner mehrerer Quartiere in Zürich-Altstetten und Schlieren begann der Sonntag mit Ärger: «Die ganze Nacht hindurch hörte ich laute Musik aus dem Altstetter Wald, vor allem die Bässe waren nervig», sagt ein Anwohner. «Selbst als die Kirchenglocken läuteten, war die Party noch nicht zu Ende.» Eine andere Anwohnerin hat zwar grundsätzlich nichts gegen solche Anlässe, «doch bitte nicht im Wald, das ist der einzige Ort in der Stadt, wo es noch einigermassen ruhig ist.»

Umfrage
Was halten Sie von illegalen Partys im Wald?
55 %
43 %
2 %
Insgesamt 5969 Teilnehmer

Bei der Polizei gingen am Morgen mehrere Lärmklagen aus den betroffenen Gebieten ein, wie Brigitte Vogt, Sprecherin der Stadtpolizei Zürich, bestätigt. Diese rückte gegen 9 Uhr aus zu einer Waldlichtung an der Grenze zwischen Zürich und Schlieren. Dort befanden sich zu jenem Zeitpunkt noch gegen 100 Personen. «Die Polizisten forderten die Veranstalter auf, die Musik sofort abzustellen», sagt Vogt. Die Leute hätten sich einsichtig gezeigt und mit Aufräumen begonnen. Die Party verfügte über keine Jugendbewilligung – was an diesem Ort auch nicht möglich wäre. Der Veranstalter muss deshalb mit einer Verzeigung rechnen.

«Für Wildtiere Stress pur»

Dass diese eine abschreckende Wirkung hat, hofft nicht zuletzt Wildhüter Stefan Dräyer: «Viele Wildtiere fühlen sich im Wald geschützt und nutzen diesen als Lebensraum, deswegen sind solche nächtlichen Partys Stress pur für sie.» Es sei dort dieses Jahr bereits der zweite illegale Anlass mit grosser Musikanlage und Bar gewesen. Die Besucher würden teils gar campieren sowie Abfall und Kot hinterlassen. «Diese Leute handeln egoistisch und rücksichtslos», sagt Dräyer. «Sie denken nur an ihren Spass und nicht daran, welche Folgen dies für die Natur hat.»

(rom)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • anerom am 19.10.2014 20:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Na ja

    ich finde Partys super, aber ich denke der Wald ist doch der falsche Ort. Auch wenn der Müll aufgeräumt wird etc. der Lärmpegel gehört nicht in den Wald

  • Fubar am 19.10.2014 20:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Krach

    Der Krach stresst die Wildtiere stark. Die sollte auch bedacht werden.

    einklappen einklappen
  • Einwohner Uetliberg am 19.10.2014 19:14 Report Diesen Beitrag melden

    Party fand jedes Wochenende statt

    Ich wohne am Uetliberg. Wir haben uns jedes Wochenede gefragt, wo hier eine so laute Party stattfindet. Sogar die Leute hörte man lachen; die Musik hallte den Berg hinauf. Und dies nicht zwei Mal, sondern jedes Wochenende bis Sonntag früh.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Loove_pink am 20.10.2014 17:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Auch für Jugendliche zu laut!

    Ich wohne gleich ca 5 Gehminuten von diesem Waldstück entfernt. Ich bin selber erst 18 und kam erst in den frühen Morgenstunden nach Hause. Jedoch wenn ich das Fenster morgens um 6 schliessen muss, da ich aufgrund der lauten Musik nicht schlafen kann, finde ich es respektlos gegenüber den Anwohnern, sowie auch gegenüber den Tieren, welche im Wald ihren Schutz finden.

  • Waldpartygegner am 20.10.2014 16:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Unnötige Waldpartys

    Für sowas gibt es genügend Clubs wiso geht man dann also in Wald? Wahrscheinlich das sie sich alle Drogen schmeissen können die ihnen in den Clubs der Türsteher abnimmt..Die sehen sich als Hippis aber verwüsten alles nur im Wald einfach nur schlimm.

    • Zürcher am 20.10.2014 19:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Clubgänger

      Bin ganz deiner Meinung hoffentlich unternimmt mal jemand was dagegen, Party gehören in die Clubs nicht in den Wald es gibt Grenzen!!!

    einklappen einklappen
  • Tya am 20.10.2014 15:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Alt stetten vielleicht deshalb?

    Mich würde mal interessieren wie viel und wie alt diese Personen wahren. Ein Artikel sagt nichts aus, über die Verhältnismässigkeit.

  • Fakt am 20.10.2014 15:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Lärm Nörgler

    Alles ist zu Laut, so scheint es mir. Verkehr, Ausgang, Kirchenglocken, Kuhglocken, Fluglärm usw. Und scheinbar sind hier viele nie jung gewesen. Früher war das genau so, nur hatte man nicht so eine mediale Möglichkeit wegen ein paar Leuten einen Artikel zu schreiben. Wir hatten viele Parties ob bewilligt oder nicht, auch haben wir töfflis frisiert um knatternd durch die Stadt/Dorf zu fahren, oder auch illegal zu saufen, rauchen oder sonst was. Unser Land wächst nunmal, mehr Leute aber die gleichen Bedürfnise, der Sündenbock für das sind wir alle, ob jung oder alt. Findet euch damit ab...

  • anonymoouus am 20.10.2014 14:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    vowege

    Auf einmal ist euch Natur und Tier so unheimlich wichtig. Tiere haben wir eh schon verscheucht mit Autos Abfall etc.. Eine 3 Tage party war es nicht. Den die müssen bewiligt werden. War eine coole party die ca 11 Stunden gegangen ist. Ne, genügend lokale gibt es nicht, alle überteuert und arrogant. Jugendliche werden immer verscheucht, egal wo wir sind, wir stören immer. Gracias.