Blockade in Zürich

17. Mai 2016 12:46; Akt: 17.05.2016 14:57 Print

Taxifahrer fordern sofortiges Uber-Verbot

Die Nationale Taxiunion lanciert am Dienstag zusammen mit der Unia die Kampagne «Dumping-Uber stoppen». Sie fordert ein sofortiges Verbot des «illegalen» Fahrdienstes.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Taxifahrer aus Basel, Genf, Lausanne und Zürich haben sich am Dienstag auf der Rathausbrücke versammelt, um Solidarität im Kampf gegen Uber zu demonstrieren. Vereint in der Nationalen Taxiunion wollen sie ein sofortiges Verbot des Fahrdienstes erwirken. Dazu lancieren sie ebenfalls am Dienstag eine neue Kampagne namens «Dumping-Uber stoppen».

Umfrage
Benutzen Sie Uber?
48 %
16 %
18 %
18 %
Insgesamt 6140 Teilnehmer

Inhalte der Kampagne sind Gespräche mit den Behörden, Protestaktionen und das Verteilen von Flyern – diese halten den Leser dazu an, auf Uber zu Verzichten. «Der amerikanische Grosskonzern hebelt sämtliche Gesetze von Bund, Kantonen und Städten aus», sagt der Zürcher Taxifahrer Christoph Zellweger. Für die Taxifahrer im Kanton habe dieser «unlautere Wettbewerb» der Konkurrenz Umsatzeinbussen von bis zu 50 Prozent des Monatseinkommens zur Folge.

Am Mittag machten die Taxifahrer in Zürich, Basel, Lausanne und Genf mit einem Hupkonzert auf die Kampagne aufmerksam:

Die Forderungen

Die Nationale Taxiunion fordert neben einem Verbot von Uber und einer Sperrung der Uber-App, dass der US-Konzern zur Rechenschaft gezogen wird «für Anstiftung zur systematischen Schwarzarbeit und illegalem berufsmässigen Personentransport», wie der Lausanner Taxifahrer Abdelhamid Akrimi sagte.

Uber müsse als Taxiunternehmen behandelt werden und sei den gleichen Gesetzen zu unterstellen wie andere Taxizentralen. Die Behörden hätten Uber als «Arbeitgeber mit allen Rechten und Pflichten» zu behandeln.

Die Videos der Taxi-Demo in Zürich:

(ced/sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • patrick am 17.05.2016 12:54 Report Diesen Beitrag melden

    Mein Mitleid...

    ...hält sich in Grenzen. Wenn Taxifahrer nicht 3.80/km, + 6chf/Fahrt, +2CHF/Minute verrechnen würden, würde ich auch wieder mit dem Taxi fahren.

    einklappen einklappen
  • berni am 17.05.2016 12:54 Report Diesen Beitrag melden

    jeder ist gegen konkurrenz

    die Taxifahrer würden besser konstruktiv anfangen zu denken: unternehmerisch werden, preise senken, Anstandsregeln einführen. erst dann sind sie wirklich fähig, Konkurrenz zu sein. Kopfschüttel....

    einklappen einklappen
  • R. Gonzales am 17.05.2016 12:52 Report Diesen Beitrag melden

    Mit der Zeit gehen

    das forderten die Kohle Heizer auf den Dampflocks um 1880 auch mal....

Die neusten Leser-Kommentare

  • Railbasic am 18.05.2016 16:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Taxi ist nicht gleich gut wie uber

    Ja sorry dann muss das Taxi billiger und besser als Uber werden;)

  • Phangan am 17.05.2016 19:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Soso... Aufhören! Macht's besser!

    Aufhören! die Taxifahrer sind frech und vorallem lassen sie auch Frauen stehen wenn es ihnen nicht weit genug ist!!! Uber macht das nicht, gottseidank! Die bringen dich auch für 9 CHF nachhause! Und sind FREUNDLICH! Führt ein Bewertungssystem auch für normale Taxifahrer ein und dann ich will mal sehen wieviel Sterne ihr von 5 kriegt! 0,5? Bei Uber fliegt ihr nach 3 3*Bewertungen raus! Aber frech sein das könnt ihr! Gut gibt's UBER - ich fühl mich als Frau endlich sicher, DANKE

  • omid am 17.05.2016 19:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Uber ist Super

    i love Uber ! letztens habe ich für die exakt gleiche Strecke 25Fr. bezahlt. Statt 74Fr. mit dem Taxi.

  • potato am 17.05.2016 18:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    fahre erst seit Uber Taxi...

    ich habe vor Uber höchstens 1x im Jahr ein Taxi in der Schweiz benutzt seit Uber kommt es schon mal öfter vor da ich es mir nun leisten kann wenn Uber verboten wird heisst es nicht dass ich dann auf normale Taxis ausweiche!

  • Reto Zambonin am 17.05.2016 18:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Für Uber

    Ich finde es eine frechheit das sie fast in der ganzen schweiz eine demo machen!!! Uber ist nun einfach mal günstiger. Wenn die taxigewärbler mal studieren würden und ihre preise senken würden und nicht noch extra umwege fahren würden (habe ich alles schon erlebt, konnte nur einen umweg verhindern weil ich mich gut aus kenne in zürich) würden sie auch wider mehr leute transportieren. Auf jeden fall bin ich mit Uber top zufrieden und empfehle es nur weiter!!!