Taxi Live

28. Dezember 2018 21:27; Akt: 28.12.2018 21:27 Print

Taxifahrer machen Uber mit neuer App Konkurrenz

Für Uber gibts neue Konkurrenz. Taxifahrer Simon Pfenninger hat die App Taxi Live lanciert. Damit möchte er Kunden und Fahrern faire Preise anbieten.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Fahrdienstleister Uber bekommt neue Konkurrenz. Seit kurzem ist die App Taxi Live fix auf dem Markt. Etwa 200 Fahrer stehen den Kunden schweizweit bereits zur Verfügung. Lanciert wurde das Projekt vom Zürcher Taxifahrer Simon Pfenninger: «Wir möchten mit unserem Angebot den Kunden wie auch den Fahrern faire Preise anbieten und eine Alternative zu Uber sein», so der Geschäftsführer.

Umfrage
Werden Sie die Taxi Live App testen?

Bestellungen individuell gestalten

Die App funktioniere ähnlich wie bei der Konkurrenz. Man kann die Abholadresse sowie das Ankunftsziel eingeben und auf einer Karte lässt sich der aktuelle Standort des Fahrers verfolgen. Der grosse Unterschied zu Uber: «Bei uns kann man die Bestellung individuell gestalten», sagt Pfenninger.

So hat man die Möglichkeit, aus diversen Dienstleistungen auszuwählen: «Wenn jemand seinen Hund mitnehmen möchte oder einen Wagen mit acht Sitzplätzen benötigt, kann er das angeben.» Zudem lässt sich die gewünschte Uhrzeit für die Abholung angeben.

Zahlung erfolgt im Auto

Anders als bei Uber erfolgt die Zahlung direkt im Wagen beim Fahrer. Man kann zwischen Bar- oder Kartenzahlung wählen: «Jeder Fahrer hat ein Kartenlesegerät im Auto», so Pfenninger. Pro erfolgreich vermitteltem Auftrag haben die Fahrer eine Gebühr von 12 Prozent an Taxi Live zu entrichten: «Das ist weniger als die Hälfte wie bei Uber. Dem Fahrer bleibt so mehr von seinem Umsatz übrig. Das erlaubt ihm ein anständiges Einkommen.»

Den Kunden kostet die Grundtaxe 4 Franken. Pro Kilometer kommt eine Fahrtaxe von 3 Franken hinzu. Ein weiterer Unterschied zur Konkurrenz: Bei hoher Anfrage verändert sich der Preis nicht. «Wir wollen fixe Preise anbieten, damit es nicht schnell viel teurer wird als ein normales Taxi», so Pfenninger.

Vergleich zwischen den Anbietern

Ein Test zwischen den Anbietern zeigt die preislichen Unterschiede. Eine Fahrt vom Bellevue bis zum Flughafen Zürich kostet mit Taxi Live etwa 41 Franken. Die gleiche Strecke mit einem Stadtzürcher Taxianbieter kostet laut Website 62 Franken. Mit Uber zahlt man für die Fahrt vom Bellevue bis zum Flughafen laut App zwischen 29 und 38 Franken.

(mon)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Abdi Poscht am 28.12.2018 22:44 Report Diesen Beitrag melden

    Faire Preise?

    Das ich nicht lache, ich bezahlte 80.- von Flughafen nach Oerlikon. Freie Marktwirtschaft, ich bleibe bei Uber

  • BS81 am 28.12.2018 22:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Pordh

    Solange es nicht günstiger als Uber ist, ist es auch keine Konkurrenz.

    einklappen einklappen
  • Ave Maria am 29.12.2018 07:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Fortschrittlich...

    Ja endlich! Was Taxifahrer im Ausland bereits lange Zeit erfolgreich lanciert haben, kommt nun auch in der entwickelten Schweiz, Halleluja...

Die neusten Leser-Kommentare

  • Teuertoni am 29.12.2018 17:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Zuteuer

    Was soll die App bringen bei einem Fahrpreis von 60chf für 5 km

  • Kevin am 29.12.2018 17:32 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Viel zu spät

    Jö die Taxifahrer. Auf einmal kommen Sie ein "wenig" entgegen. Bleibt doch bei eurem 8Fr. Grund Tarif. Huber ist Top.

  • Karin Koch am 29.12.2018 17:25 Report Diesen Beitrag melden

    Einen Schritt voraus ...

    Seien wir doch ehrlich: Wäre Uber ein Schweizer Unternehmen, würde man es hierzulande nur loben! Aber die US-Amerikaner sind uns leider einen Schritt voraus.

  • Jan S. am 29.12.2018 17:19 Report Diesen Beitrag melden

    ... vor allem, weil's aus den USA kommt

    Uber ist grossartig ... und das tut der Konkurrenz weh, vor allem, weil's aus den USA kommt.

  • Ave Maria am 29.12.2018 07:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Fortschrittlich...

    Ja endlich! Was Taxifahrer im Ausland bereits lange Zeit erfolgreich lanciert haben, kommt nun auch in der entwickelten Schweiz, Halleluja...