Tötungsversuch in Zürich

14. Oktober 2019 16:34; Akt: 14.10.2019 17:16 Print

Teenager (16) nach Messerstecherei verhaftet

Die Kantonspolizei Zürich hat einen 16-Jährigen verhaftet. Er soll an einem mutmasslichen Tötungsversuch am Zürcher Utoquai beteiligt gewesen sein.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Eine Frau (18) und ein Mann (21) wurden am Zürcher Utoquai schwer verletzt. Die Kantonspolizei Zürich verhafteten darauf einen 21-jährigen Mann. Dieser sei aber unschuldig. Die umgehend eingeleiteten Ermittlungen der Kantonspolizei Zürich und der Zürcher Staatsanwaltschaft I für schwere Gewaltkriminalität bestätigten den anfänglichen Tatverdacht gegen den 21-jährigen Schweizer nicht, heisst es in einer Mitteilung. Er wurde daher aus
der Haft entlassen.

Nun teilt sie mit, dass gleichentags ein anderer Tatverdächtiger verhaftet wurde. Es handelt sich um einen 16-jährigen Schweizer. Er wurde an seinem Wohnort im Kanton Zürich verhaftet. Die zuständige Jugendanwaltschaft hat inzwischen Untersuchungshaft angeordnet. Alles Weitere ist Gegenstand der laufenden Strafuntersuchung. Bis dahin gilt die Unschuldsvermutung.

(jen)