Bahnhof Stettbach ZH

31. Dezember 2015 11:45; Akt: 31.12.2015 12:18 Print

Tram-Chauffeur mit Laser attackiert

Die Polizei hat drei Jugendliche erwischt, die zuvor beim Bahnhof Stettbach einen VBZ-Chauffeur mit einem Laserstrahl geblendet hatten. Der Geschädigte leidet seither unter Sehstörungen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Vorfall ereignete sich am Mittwoch kurz vor 23.30 Uhr beim Bahnhof Stettbach zwischen Zürich-Schwamendingen und Dübendorf. Ein 34-jähriger Tramchauffeur der Verkehrsbetriebe Zürich (VBZ) wurde von einem grünen Laserstrahl geblendet. Er alarmierte sofort die VBZ-Leitstelle und die Polizei.

Diese konnte dank der Angaben des Chauffeurs die Wohnung lokalisieren, aus welcher der Geschädigte mit dem Laserstrahl geblendet worden war, wie die Stadtpolizei Zürich am Donnerstag mitteilte.

Laserpointer sichergestellt

In der Wohnung trafen die Polizisten auf drei Jugendliche im Alter von 14 bis 16 Jahren. Sie sind geständig. Zudem konnte die Polizei einen Laserpointer der Klasse 3 sicherstellen. Der betroffene Tramchauffeur leidet seit dem Vorfall unter Sehstörungen und musste für Untersuchungen ins Spital.

Die drei Jugendlichen werden sich vor der Jugendanwaltschaft verantworten müssen. Es werde ein Verfahren eingeleitet, führte eine Sprecherin der Stadtpolizei Zürich auf Anfrage der Nachrichtenagentur sda dazu aus.

Der Vorfall sei keine Bagatelle. Den Jugendlichen werde unter anderem Gewalt und Drohung gegen Beamte sowie das Mitführen eines gefährlichen Gegenstandes vorgeworfen.

(sda/20M)