Jetzt wirds ernst

11. Dezember 2011 23:00; Akt: 11.12.2011 23:34 Print

Tram Zürich-West auf Bewährungsprobe

von Raffaela Moresi - 3,2 Kilometer Länge, 7 Haltestellen, 33 Weichen: Seit dem Wochenende ist die neue Tramstrecke Zürich-West offen. Doch die eigentliche Bewährungsprobe folgt wohl erst am Montag.

storybild

Neue Strecke: Der 4er und der 17er beim Escher-Wyss-Platz. (Foto: ram)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Den ganzen Samstag wurde noch gefeiert, am Sonntag aber kurz nach 5 Uhr kurvte dann der allererste 4er fahrplanmässig auf der neuen Strecke vom Escher-Wyss-Platz zum Bahnhof Altstetten Nord. Ein Leitkegel, der offenbar auf dem Gleis vergessen worden war, sorgte zwar für eine kleine Verspätung: «Ansonsten erfolgte die Inbetriebnahme problemlos», sagte VBZ-Mediensprecher Andreas Uhl. Ob tatsächlich alles reibungslos klappe, zeige sich aber erst heute im regulären Berufsverkehr. Die Trams verfügen zwar weitgehend über ein eigenes Trassee, es hat jedoch Kreuzungsbereiche, die laut Uhl «nicht ganz ohne sind» – so etwa unter der Hardbrücke.

Zahlreiche Passagiere, die gestern die Linie neugierig testeten, zeigten sich auf jeden Fall begeistert. «Mit dem Tram zur Arbeit zu fahren, ist doch viel bequemer und praktischer als mit dem Bus», sagte Selina Flückiger (27). «Zudem wächst Zürich-West derart rasant, da ist diese neue Tramstrecke Gold wert.» Die Tramlinie sei die eigentliche Lebensader im boomenden Stadtteil, sagte denn auch Stadtrat Andres Türler in seiner Eröffnungs­rede. Prognosen gehen davon aus, dass in Zürich-West bald 30 000 Personen arbeiten und über 7000 Menschen wohnen werden.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Heinz Wälti am 12.12.2011 13:52 Report Diesen Beitrag melden

    Neue Linie neue Probleme

    Nicht alles Neue ist gut! Die Kapazität zu erhöhen ist eine Sache, zu fahren eine andere. Ab Escher-Wyss -Platz bildet sich schnell einmal ein Flaschenhals, wenn gleichzeitig 3 Linien Richtung HB fahren. Mit Verspätungen ist also zu rechnen, besonders auf einer unfallträchtigen Strecke wie der Limmatstrasse. Mal schauen wie es dann mit der Geduld der Passagiere aussieht.

  • Tramfahrerin am 13.12.2011 16:06 Report Diesen Beitrag melden

    Logik?

    Was ich nicht verstehe: Warum fährt die neue Linie 17 die "alte" Strecke des 4-ers, statt dass die neue Linie die neue Strecke befärht? Ist nicht wirklich logisch... Und: Während die neue 4-er Linie fast leer herumkurvt werden auf der Linie 17 kleine Sänftentrams eingesetzt, die fast überquellen im Morgen- & Abendverkehr... Da sieht man klar, welche Strecke wichtiger ist, Prognosen hin oder her! Schliesslich verkehren von und nach Altstetten auch Busse und Züge.

  • Reto Gasser am 12.12.2011 08:59 Report Diesen Beitrag melden

    Gratulation

    Zürich hat ein neues Tram und mit dessen Eröffnung ist heute auch wieder der gewohnte Stau am Hardturm zurück. Zu schön waren die vier staulosen Wochen, als die Strasse ferig war, aber noch keine Trams die Hauptachse zweimal kreuzten um die grüne Welle zu unterbrechen.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Tramfahrerin am 13.12.2011 16:06 Report Diesen Beitrag melden

    Logik?

    Was ich nicht verstehe: Warum fährt die neue Linie 17 die "alte" Strecke des 4-ers, statt dass die neue Linie die neue Strecke befärht? Ist nicht wirklich logisch... Und: Während die neue 4-er Linie fast leer herumkurvt werden auf der Linie 17 kleine Sänftentrams eingesetzt, die fast überquellen im Morgen- & Abendverkehr... Da sieht man klar, welche Strecke wichtiger ist, Prognosen hin oder her! Schliesslich verkehren von und nach Altstetten auch Busse und Züge.

  • Heinz Wälti am 12.12.2011 13:52 Report Diesen Beitrag melden

    Neue Linie neue Probleme

    Nicht alles Neue ist gut! Die Kapazität zu erhöhen ist eine Sache, zu fahren eine andere. Ab Escher-Wyss -Platz bildet sich schnell einmal ein Flaschenhals, wenn gleichzeitig 3 Linien Richtung HB fahren. Mit Verspätungen ist also zu rechnen, besonders auf einer unfallträchtigen Strecke wie der Limmatstrasse. Mal schauen wie es dann mit der Geduld der Passagiere aussieht.

  • Reto Gasser am 12.12.2011 08:59 Report Diesen Beitrag melden

    Gratulation

    Zürich hat ein neues Tram und mit dessen Eröffnung ist heute auch wieder der gewohnte Stau am Hardturm zurück. Zu schön waren die vier staulosen Wochen, als die Strasse ferig war, aber noch keine Trams die Hauptachse zweimal kreuzten um die grüne Welle zu unterbrechen.

    • P. M. am 12.12.2011 18:40 Report Diesen Beitrag melden

      Zwei mal?

      Zwei mal? Also der eine Übergang ist an der Abzweigung Aargauerstrasse. Und der zweite?

    einklappen einklappen