Tramunfall in Zürich

28. Juni 2019 12:39; Akt: 28.06.2019 19:55 Print

LKW-Chauffeur wird in Kabine eingequetscht

Am Vormittag hat sich bei der Zürcher Haltestelle Hubertus ein Unfall ereignet. Ein Lastwagen kollidierte mit einem Tram der Linie 3. Mehrere Personen wurden verletzt.

Am Freitag ist es in Zürich zu einem Tramunfall gekommen. Mehrere Personen wurden verletzt. (Video: 20min)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Ein Tram ist in Zürich um 10.30 Uhr in der Gegend Hubertus auf der Albisriederstrasse mit einem Lastwagen kollidiert und dabei entgleist. Durch den heftigen Aufprall verletzen sich mehrere Personen im Tram leicht. Der 54-jährige Lastwagenchauffeur wurde in seiner Kabine eingeklemmt. Er musste durch die Berufsfeuerwehr befreit werden.

Wie die Stadtpolizei Zürich mitteilte, wurden 14 Personen vor Ort durch Sanitäter und Notärzte von Schutz & Rettung betreut. Davon mussten sechs Personen mit leichten, der Lastwagenchauffeur mit mittelschweren Verletzungen ins Spital gebracht werden.

«Es herrscht ein Durcheinander»

Ein Augenzeuge berichtete von einem Grossaufgebot. Viele Polizisten, die Feuerwehr und mehrere Sanitätswagen sind vor Ort. «Viele Menschen weinen und es herrscht ein Durcheinander», sagt er.

Tram kracht in Lastwagen und entgleist

Ein weitere Augenzeuge berichtet: «Ich habe nur einen lauten Knall gehört.» Es seien mehr als sechs Polizeiautos und rund fünf Krankenwagen vor Ort. «Die Menschen im Tram sind geschockt und auch verletzt.»


Luzia Vladar beobachtete das Unglück und beschreibt den Zusammenstoss.

Unfallhergang unklar

Der Unfallhergang ist noch unklar und wird durch Spezialisten des Unfalltechnischen Dienstes der Stadtpolizei Zürich sowie des Forensischen Instituts untersucht.

Der betroffene Strassenabschnitt musste für mehrere Stunden sowohl für den Tram- als auch für den Individualverkehr gesperrt werden.


Marco Cortesi, Medienchef der Stadtpolizei Zürich, äussert sich zum Unfall. (Video: 20min)

(maz)